Die Rochus-Statue ist wieder aufgetaucht.
+
Die Rochus-Statue ist wieder aufgetaucht.

Pfarrer Kremer ist glücklich

Plötzlich ist sie wieder da: Diebe bringen gestohlene Rochus-Statue zurück (mit Video)

  • Sarah Malkmus
    vonSarah Malkmus
    schließen

Es ist kurios: Nachdem die Rochus-Statue aus der Rochus-Kapelle in Kämmerzell nicht einmal eine Woche als gestohlen gemeldet galt, ist sie nun wieder aufgetaucht. Pfarrer Thorsten Kremer ist glücklich – vor allem weil die Rochus-Woche kurz bevorsteht. 

  • Die Rochus-Statue aus der Rochus-Kapelle in Kämmerzell ist wieder aufgetaucht.
  • Ein Einwohner von Kämmerzell hat die Rochus-Statue auf dem Parkplatz der Rochus-Kapelle entdeckt.
  • Wer hinter dem Diebstahl der Rochus-Statue steckt, konnte die Fuldaer Polizei bislang noch nicht klären.

Kämmerzell - Nur durch Zufall habe ein Einwohner von Kämmerzell am Freitagmorgen die Statue auf dem Parkplatz der Rochus-Kapelle entdeckt, als er auf dem Weg zur Arbeit gewesen sei. Der Zeuge habe sofort die Polizei verständigt, bestätigt Patrick Bug, Pressesprecher der Polizei.

Pfarrer Thorsten Kremer berichtet, er habe davon ebenfalls am Freitagmorgen erfahren. „Die Ortsvorsteherin und ein Mitglied des Verwaltungsrats hatten mir bereits über WhatsApp eine Nachricht geschickt gehabt.“ Diese habe er zunächst gar nicht gesehen, da er in einer Messe war.

Rochus-Statue aus Kämmerzell wieder aufgetaucht - Im August kann Rochus-Woche gefeiert werden

Das Gefühl, das diese Nachricht bei Kremer ausgelöst habe, beschreibt er so: „Das war seh erleichternd. Für die Gemeinde und für mich.“ Er fügt hinzu: „Jetzt können wir im August feiern, ohne dass die Rochus-Woche durch den Diebstahl überschattet wird.“

Die Statue befinde sich nun in der Obhut eines Schreiners aus Kämmerzell. „An der Rochus-Kapelle müssen erst einmal neue Schlösser angebracht werden, und sie muss von Grund auf gereinigt werden“, erklärt der Pfarrer. Nicht nur wegen des Diebstahls, eine Reinigung der Kapelle stehe jedes Jahr vor der Rochus-Woche ins Haus.

Fuldaer Polizei hat keine Beschädigungen an Rochus-Statue aus Kämmerzell festgestellt

Die Polizei spricht von einer „augenscheinlich unbeschädigten Figur“, Kremer jedoch hat festgestellt:„Der Pilgerstab aus Holz wurde zerbrochen.“ Dieser müsse jetzt neu angefertigt werden. Mehr als die Statue selbst habe das Inventar der Kapelle unter dem Diebstahl gelitten. Der Pfarrer berichtet:„Am Hochaltar ist das Stuck beschädigt worden.“

Pfarrer Thorsten Kremer ist glücklich, dass die Statue wieder aufgetaucht ist.

Um den Tätern auf die Schliche zu kommen, sei die Figur nun nochmals von der Polizei in Augenschein genommen worden. Etwaige Spuren würden gesichert. Bug berichtet dazu:„Die Figur wurde einige Meter auf den Parkplatz vor der Kirche geschleift.“ Das habe man am Boden erkennen können.

Rochus-Statue aus Kämmerzell ist wieder da: Doch wer steckt hinter dem Diebstahl?

Passiert war der Diebstahl laut Polizei zwischen Samstag- und Montagabend. Ein Einwohner von Kämmerzell, der auf dem Rochusberg ehrenamtlich Rasen gemäht hatte, hatte den Diebstahl am Dienstagmorgen bemerkt und gemeldet. Wer hinter dem Diebstahl steckt, ist bislang noch nicht klar. Weshalb die Statue nun wieder aufgetaucht ist, kann die Polizei nur vermuten:„Offenbar hat der Aufruf des Pfarrers Früchte getragen“, sagt Bug.

Über die zurückgebrachte Figur ist der Pfarrer mehr als glücklich. „Ich danke den Tätern, dass sie ihr Gewissen eingeschaltet haben.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema