Bei den Coaches gibt es einen Neuzugang: Alexander Kumptner (Zweiter von links). „The Taste“ ist ab 2. September 2020 immer mittwochs um 20.15 Uhr in Sat.1.
+
Bei den Coaches gibt es einen Neuzugang: Alexander Kumptner (Zweiter von links). „The Taste“ ist ab 2. September 2020 immer mittwochs um 20.15 Uhr in Sat.1 zu sehen.

Juroren, Regeln, Preisgeld

„The Taste 2020“ (Sat.1): Die 10 wichtigsten Fragen und Antworten zu Staffel 8 der Koch-Show

  • Sebastian Reichert
    vonSebastian Reichert
    schließen

Die Löffel können poliert werden: Deutschland große Koch-Show „The Taste“ flimmert seit dem 2. September über die Bildschirme! Wir haben zum Start der Sat.1-Show alle wichtige Informationen gesammelt – über Juroren, Preisgeld, Regeln, Sendetermine, Sterne.

  • Staffel 8 der Koch-ShowThe Taste“ startet ab dem 2. September 2020 – zu sehen immer mittwochs um 20.15 Uhr auf Sat.1.
  • Wir haben zum Start der Sat.1-Erfolgsformats alle wichtige Informationen gesammelt – Juroren, Preisgeld, Regeln, Sendetermine, Sterne.
  • Einiges ist neu bei Staffel 8 der Koch-ShowThe Taste“. So gibt es einen neuen Juror und eine neue Moderatorin.

Fulda - Jetzt kommt wieder Genuss auf den Löffel. In Staffel 8 von „The Taste“ kochen wieder zahlreiche Hobby- und Profiköche aus ganz Deutschland um einen Platz in den Teams der vier Juroren. Nach dem Vorjahresfinalisten Max von Bredow ist übrigens auch wieder ein Teilnehmer aus der Region Fulda bei dem Erfolgsformat dabei.

1. Wie sind die Regeln bei „The Taste“?

Bei „The Taste“ (Sat.1) wird durch einen Ausscheidungswettkampf der beste Koch unter 16 Teilnehmern ermittelt. Jeder Teilnehmer gehört zum Team eines der vier Coaches beziehungsweise Juroren. In der ersten Folge treten aber erst einmal 29 Kandidaten an, um unter die besten 16 zu kommen.

Alle Gerichte, die gekocht werden, werden nur in kleinen Portionen auf Probierlöffeln angerichtet. Wenn die finalen 16 Kandidaten feststehen, gibt es pro Folge im Prinzip drei Runden – Runde 1: ein Teamkochen, Runde 2: das Solokochen sowie Runde 3: das Entscheidungskochen.

Runde 1: In den einzelnen Folgen der Staffel, bei denen jeweils ein berühmter Gastjuror anwesend ist, müssen die Kandidaten beim Teamkochen Löffel zu bestimmten Themen kochen. Ihr Coach hilft ihnen dabei. Zur Verkostung an den Gastjuror des Tages wird pro Team nur ein Löffel geschickt Der Gastjuror entscheidet, welcher Löffel der beste und der schlechteste ist. Vom Team, das den schlechtesten Löffel geschickt hat, muss ein Kandidat nach Hause gehen.

Runde 2: Beim Solokochen sind die Zutaten vorgegeben. Die Juroren oder Coaches verkosten die Löffel, ohne zu wissen, wer sie gekocht hat. Sie vergeben rote und goldene Sterne. Kandidaten, die einen roten Stern bekommen haben, müssen ins Entscheidungskochen (Runde 3). Dabei entscheidet der Gastjuror, wer den schlechtesten Löffel zubereitet hat und ausscheidet. Einmal pro Show darf jeder Coach einen Joker ziehen und einen ausgeschiedenen Kandidaten retten.

2. Wer sind die die Coaches in Staffel 8 bei „The Taste“ (Sat.1)?

Von der ersten „The Taste“-Staffel an durchgehend als Coach dabei sind der (Fernseh-)Koch und Gastronom Frank Rosin (54) aus Dorsten und der (Fernseh-)Koch, Gastronom („Romantik Posthotel“) und Kochbuchautor Alexander Herrmann (49) aus Wirsberg in Oberfranken. Wie in Staffel 7 schon ist auch wieder Sternekoch Tim Raue (46) aus Berlin dabei. Neu als Coach macht Alexander Kumptner (37), ein (Fernseh-)koch aus Wien, mit. Er ersetzt Maria Groß.

3. Was ist neu in Staffel 8 bei „The Taste“ (Sat.1)?

Neben dem neuen Coach aus Österreich, Alexander Kumptner, ist auch Angelina Kirsch („Curvy Supermodel – Echt. Schön. Kurvig“, Teilnehmerin bei „Let’s Dance“) neu dabei. Die 31-Jährige ist die neue Moderatorin und löst damit Christine Henning ab, die die Kochshow von 2013 bis 2019 moderierte. Trotz aller Weiblichkeit von Curvy-Model Angelina Kirsch ist neu in der Staffel, dass es erstmals in der Geschichte der Show eine Jury ohne weibliches Mitglied gibt.

Angelina Kirsch wuchs mit ihrer Zwillingsschwester in Neumünster auf, schloss ihr Studium der Musikwissenschaften und Sprachwissenschaften mit dem Bachelor ab. Sie wurde mit 23 Jahren in Rom von einem Modelagenten entdeckt. Zu ihrem neuen Job bei „The Taste“ sagt sie: „Als jemand, der lieber bekocht wird als selbst zu kochen, bin ich absolut fasziniert, wie man komplette Gerichte auf so einen winzigen Löffel zaubern kann.“ 

4. Wer ist Alexander „Alex“ Kumptner, der neue „The Taste“-Coach?

Die „Bild der Frau“ bezeichnete ihn als den „schönsten Koch der Fernsehlandschaft“. Alexander Kumptner ist mit zwei Hauben im Gault-Millau ausgezeichnet. Den TV-Zuschauern ist er unter anderem durch „Die Küchenschlacht“ und seine Kinder-Kochshow „Schmatzo“ bekannt.

„Wer einer Horde Kinder spielerisch das Kochen und den verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln beibringen kann – der schafft es locker, mit drei Sterneköchen klarzukommen“, sagt der 36-Jährige. „Und wie ich mir die talentiertesten Hobby- und Profiköche ins Team hole, dafür habe ich einen ausgeklügelten Plan.“

Der Wiener lernte bei den österreichischen Kochgrößen Werner Matt und Reinhard Gerer, absolvierte Aus- und Weiterbildungen in namhaften Restaurants in Deutschland und Österreich und war unter anderem Küchenchef im Wiener Restaurant „Albertina Passage“. Im Sommer eröffnet er sein eigenes Restaurant „Everybody‘s Darling“ neben dem Wiener Stephansdom. 

4. Wann läuft „The Taste“ (Sat.1) immer im Fernsehen?

Die Staffel 8 von „The Taste“ startet am 2. September 2020. Jeden Mittwoch um 20.15 Uhr wird die Kochshow auf Sat.1 ausgestrahlt. Die neue Staffel hat neun Folgen. Der Sieger wird also in der finalen Show am 28. Oktober 2020 gekürt. Die jeweils kompletten „The Taste“-Folgen kann man im Livestream mitverfolgen. Nach der TV-Ausstrahlung sind sie außerdem auf der Video-Seite auf Sat1.de und auf Joyn.de zu finden.

5. Wo wird die Koch-Casting-Show aufgezeichnet?

Die Koch-Show wird in Grünwald im Ortsteil Geiselgasteig in der Nähe des Perlacher Forstes in den 1919 gegründeten Bavaria Studios im Süden von München aufgezeichnet. Das Format wurde von Red Arrow Studios entwickelt. In Deutschland produziert Redseven Entertainment die Show. 

7. Was gibt es bei „The Taste“ zu gewinnen?

Zu gewinnen gibt es für den Sieger der Koch-Show 50.000 Euro sowie ein eigenes Kochbuch.

8. Wer hat „The Taste“ 2019 gewonnen?

Marko Ullrich aus Stauchitz (bei Riesa) aus Team Alexander Herrmann gewann „The Taste“ 2019. Der Profikoch aus Sachsen profitierte zweimal vom Kandidatenjoker und setzte sich im Finale gegen Susanne und Michi durch. 

9. Wie weit hat es Max von Bredow aus Fulda in Staffel 7 von „The Taste“ geschafft?

Maximilian von Bredow oder auch Max von Bredow kochte 2019 sehr erfolgreich bei „The Taste“. Der gelernte Koch, der aber als Tagungsleiter im Hotel Esperanto in Fulda arbeitet, war von der ersten Sendung, bei der er mit Rhöner Forelle überzeugte, bis zum Finale dabei – und das in seinem Wunschteam von Coach Alexander Herrmann.

Der „The Taste“-Finalist Max von Bredow, der in Petersberg lebt, dachte sich nach „The Taste“ sogar extra für unsere Leser ein Silvestermenü mit zwei Desserts aus. Sein Lieblingsessen ist übrigens Döner. Für die Fuldaer Zeitung kochte er deshalb einen leckeren Rhöner Döner-Löffel.

10. Ist in der Staffel 8 von „The Taste“ wieder ein Kandidat aus der Fulda dabei?

Ja, Lea Stier aus Fulda ist einer der 29 Kandidaten, die es in der ersten „The Taste“-Folge unter die besten 16 schaffen wollen. Die 26-Jährige arbeitet als Flugbegleiterin, ist aber auch als Eventköchin unterwegs. Die Fuldaerin hat Ökotrophologie studiert und sich einen Foodtruck gemietet, mit dem sie etwa auf Festivals Brote mit verschiedenen Aufstrichen verkauft – etwa auf dem Burg Herzberg Festival in Breitenbach. Vorgänger Max von Bredow wünschte Stier bereits gutes Gelingen. Zum Staffelstart von „The Taste" hat Max von Bredow mit Lea Stier unseren Instagram-Account übernommen.

Lea Stier praktizierte übrigens längere Zeit bei Kochpabst und Sternekoch Alfons Schubeck. Seine Gewürzmischungen und Zutaten verwendet sie auch. Außerdem veröffentlicht sie für den RegioMarkt in Fulda regelmäßig Rezepte und verwendet regionale Produkte. „Ich liebe Gewürze“, sagt Lea Stier. „In Indien gehe ich deshalb immer auf die Märkte.“

Als Vorbereitung auf „The Taste 2020“ (Sat.1) hat Lea Stier übrigens mit ihrer Mutter geübt. „Ich finde ihre Gerichte bis heute noch besser als meine", sagt die 26-Jährige. In der ersten Sendung von „The Taste 2020“ präsentiert Lea Stier aus Fulda auf ihrem Löffel gedämpften Kabeljau, Brokkoli, Rote Beete-Perlen und einen Korallenchip.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema