Fotos: Fuldamedia

Scheune in Vollbrand – Flüchtlingsheim evakuiert

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Angersbach - Die Feuerwehr meldet um 17.40 Uhr einen Brand in Wohngebäuden mit Menschenleben in Gefahr. Wie die Polizei in einer Erstmeldung bestätigte, brannte ein Auto. Das Feuer vom Pkw griff auf einen Carport und dann eine Scheune über. Ein Flüchtlingsheim musste geräumt werden. Das Auto brannte völlig aus.

Gegen 17 Uhr wurde die Feuerwehr wegen eines Scheunenbrands nach Angersbach gerufen. Vermutlich wurde der Brand durch ein Fahrzeug ausgelöst – wahrscheinlich durch einen technischen Defekt, heißt es von Seiten der Polizei. Reporter vor Ort berichten, dass zuerst ein Carport Feuer fing und dann die Scheune. Als die Feuerwehr eintraf, standen Scheune und Carport in Vollbrand.

Das Feuer griff auf den Dachstuhl eines Hauses über, das links von der Scheune steht. Die Feuerwehr löschte innerhalb des Hauses. Die Polizei hält es nun für unbewohnbar.

Rechts von der Scheune befindet sich ein Flüchtlingsheim. Wegen des Feuers mussten zwischen 30 und 35 Bewohner evakuiert werden, berichtet Olaf Dahlmann, Bürgermeister von Wartenberg. Zurzeit kümmert sich laut Reportern vor Ort der Betreuungszug des Deutschen Roten Kreuzes um sie. Es ist noch nicht klar, ob die Menschen heute Abend in das Gebäude zurückkehren können, da es stark verraucht war.

Die Feuerwehr hat den Brand mittlerweile vollständig gelöscht. Verletzt wurde nach gegenwärtigem Stand niemand. / lea

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren