Über Fuldas Dächern ist die Freiheit grenzenlos. Die Fernsicht auch.
+
Über Fuldas Dächern ist die Freiheit grenzenlos. Die Fernsicht auch.

Bei den Wuttkes

Der schönste Balkon (4): Hoch über den Dächern der Stadt Fulda

  • Anne Baun
    vonAnne Baun
    schließen

Der Balkon von Ulla und Michael Wuttke aus Fulda ist ein echter Hingucker. Doch die Bezeichnung Balkon stimmt nicht so ganz. Vielmehr hat sich das Paar eine Dachterrasse gestaltet.

  • Unsere Leser haben uns ihr schönen Gärten und Balkone geschickt. Wir stellen die sechs schönsten Gärten und die sechs schönsten Balkone vor.
  • Ulla und Michael Wuttke ziehen auf ihrem Balkon sogar Zitrusfrüchte.
  • Nach 20 Jahren in Norddeutschland sind die Wuttkes bewusst wieder nach Fulda gezogen.

Fulda - Hoch über den Dächern von Fulda liegt ein Paradies für Zitrusfrüchte. Glauben Sie nicht? Ist aber so. Auf der Dachterrasse der Wuttkes gedeihen Zitronen, Pomeranzen, Orangen und Limetten.

Purer Urlaub auf dem Balkon: Die Wuttkes haben eine wunderschöne Aussicht

Sonnig und windgeschützt, die Bäumchen sind schwer mit Früchten behangen. Um die Ecke stehen menschenhohe Tomaten-Pflanzen, vor dem Wintergarten wächst ein Feigenbaum, und selbst ein 15-jähriger Olivenbaum produziert viele, viele Früchtchen. Die Toskana lässt grüßen.

Ulla und Michael Wuttke

„20 Jahre haben wir in Norddeutschland gewohnt“, erzählt Dr. Michael Wuttke, den viele Fuldaer sicher noch als ehemaligen Leitenden Oberarzt in der Klinik für Anästhesie und operative Intensivmedizin am Klinikum kennen. „Doch wir sind ganz bewusst nach Fulda zurückgekehrt, weil es uns hier einfach sehr gut gefällt.“

Seine Frau Ulla nickt. Viel mehr muss in diesem Moment bei einem solchen Ausblick nicht gesagt werden. Der Frauenberg mit seiner Klosterkirche breitet sich ebenso vor den Augen des Betrachters aus wie der Rauschenberg. Und die Barockstadt selbst liegt den Wuttkes zu Füßen.

Hinter Rosen und Nadelgehölz erhebt sich Petersberg.

Strandkorb, Zitrusfrüchte und Tomaten laden auf dem Balkon ein

Mitten auf der Terrasse steht ein Strandkorb, ein Mitbringsel aus dem hohen Norden. Überhaupt gibt es bei den Wuttkes viele einladende Schattenplätze zum Ausruhen. Zwischen den vielen zum Teil baumhohen Pflanzen dürfte Abschalten kein Problem sein.

Zwar weiß Wuttke als Arzt natürlich, wie man richtig pflegt, doch auch seine Gattin hat Ahnung. „Meine Frau rettet jede Pflanze“, sagt er und guckt stolz. „Diese hier hat sie aus der Biotonne gerettet“ – er zeigt auf eine sehr gesund aussehende Blume, an der sich massenweise Bienchen verlustieren. Und in der Ecke steht tatsächlich ein Weihnachtsstern, dem es auch nach dem Fest noch prächtig geht. Eine echte Seltenheit.

Aktion „Sommer in der Heimat“

Unter dem Motto „Sommer in der Heimat“ sucht unsere Zeitung mit der RhönEnergie Fulda, offizieller Partner der Aktion, den schönsten Garten und den schönsten Balkon der Region. Den Gewinnern des schönsten Balkons und des schönsten Gartens winken nach den Ferien attraktive Preise.

In anderen Teilen der schönsten Balkone hat Familie Frischkorn aus Fulda ihren Balkon mit Blumen, Kräutern und einem kleinen Tümpel vorgestellt. Außerdem hat Studentin Patricia Unger einen Einblick in den Balkon ihrer Ein-Zimmer-Wohnung gegeben. Auch Trudi Derstappen aus Hünfeld hat uns ihren Balkon gezeigt. Inspiriert von einem Urlaub in Mailand hat sie ihn mit Pflanzen und Figuren dekoriert - sogar ein Amselpärchen brütet dort. Sonja Diethei vereint auf ihrem Balkon den Sylter Strand und Spanien.

In anderen Teilen der schönsten Gärten hat Helmut Mai seinen Obst- und Gemüsegarten vorgestellt. Und einer der schönsten Gärten ist Christina Lattkas Paradies in Schlitz. Birgit Henkel hat in ihrem Garten in Arzell sowohl Gemüse- und Heilpflanzen als auch wunderschöne Blumen. Im Sommer wird sie zur Selbstversorgerin. Karin Baier aus Schmalnau stellt dank der Kräuter in ihrem Garten eigene Salben und Tinkturen her. In Ursula Webers Garten fühlen sich Insekten pudelwohl.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema