Foto: Rainer Ickler

Schreiner: „Grenzöffnung war der bewegendste Moment“

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Ehrenberg - Besondere Auszeichnung für Thomas Schreiner. Der langjährige Rathauschef ist in der jüngsten Sitzung der Gemeindevertretung zum Ehrenbürgermeister von Ehrenberg ernannt worden.

Von unserem Redaktionsmitglied Rainer Ickler

Vom 1. Oktober 1983 bis zum 30. September 2019 leitete er als Bürgermeister die Geschicke von Ehrenberg. „Wir brauchen nicht viel zu sagen, jeder weiß, was du für die Gemeinde geleistet hast“, sagte sein Nachfolger Peter Kirchner (parteiunabhängig) in der jüngsten Sitzung der Gemeindevertretung. Einstimmig hatten die Parlamentarier zuvor beschlossen, dass diese Auszeichnung verliehen wird, und zwar zum allerersten Mal in der Geschichte der Gemeinde.

„Es war eine erfüllende Zeit“, blickte Schreiner zurück und erwähnte, dass er, der Fuldaer Jung, nicht im Traum daran gedacht hatte, 36 Jahre lang Bürgermeister in der Rhön sein zu dürfen. Er rief auch noch mal den bewegendsten Moment in seiner Amtszeit in Erinnerung.

Am 10. Dezember 1989, also vor ziemlich genau 30 Jahren, hat sich die Grenze zwischen Birx und Seiferts geöffnet. Eine große Abordnung von Birxer Bürgern wurde von unzähligen Bürgern aus Seiferts und Ehrenberg am Grenzzaun in Empfang genommen und nach Seiferts begleitet. Dort wurde das Wiedersehen nach so langer Zeit ausgiebig gefeiert, erzählte Schreiner.

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren