Symbolfoto: mirkograul / stock.adobe.com

Schwarzer Tag für Biker: Vier Unfälle innerhalb einer Stunde

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Region - Innerhalb einer Stunde verunglückten am Samstag im Raum Osthessen vier Motorradfahrer. Sie wurden teilweise schwer verletzt, wie die Polizei mitteilt.

Um 10.36 Uhr hatte ein Biker auf der B 276 bei Schotten-Eschenrod einen Alleinunfall. Der Fahrer wurde dabei laut Polizei mittelschwer verletzt. Der Rettungshubschrauber aus Gießen flog den Verletzten in ein Krankenhaus.

Nur knapp eine Stunde später, um 11.20 Uhr, kollidierten ein Auto und ein Motorrad auf der B 27 bei Burghaun. Der Autofahrer (70) aus Burghaun hatte den Biker (57) aus Fulda beim Abbiegen übersehen. Dieser wurde schwer verletzt, der Autofahrer leicht. Beide kamen in ein Krankenhaus.

Zwei Unfälle nahezu zeitgleich

Wiederum zehn Minuten später, um 11.28 Uhr, verunfallte ein Motorradfahrer zwischen Hilders-Eckweisbach und Unterbernhards. Er hatte nach einem Überholvorgang in einer scharfen Linkskurve die Kontrolle verloren. Bei dem Sturz verletzte sich der 62-Jährige aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld schwer und kam ins Krankenhaus.

Der vierte Unfall ereignete sich fast zeitgleich, 11.24 Uhr, in Straße Am Linsengraben in Hofbieber-Langenbieber. Hier war der Ausgang glimpflich: Ein Motorradfahrer hatte versucht anzufahren, was misslang. Der Reifen hob ab und das Motorrad fuhr gegen ein Fahrzeug. Der Mann verletzte sich leicht. / mbl, jev

Das könnte Sie auch interessieren