Foto: Klinikum Fulda

Sommerlad spendet 3000 Schutzmasken an Klinikum-Kinderklinik

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

FULDA - 3000 Mund-Nasenschutzmasken hat Frank Sommerlad, geschäftsführender Gesellschafter von Sommerlad, zusammen mit Filialleiter Dieter Schützeichel an die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums Fulda übergeben.

Laut Pressemitteilung des Klinikums hatte die Sommerlad-Gruppe die Masken vorsorglich angeschafft, um gegebenenfalls Mitarbeiter schützen zu können. Durch die aktuellen Corona-Maßnahmen ist das Verkaufshaus nun vorübergehend geschlossen.

Die Logistiker arbeiten weiterhin unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen an der Auslieferung der vor der Krise bestellten Möbel, „aber ein Großteil der Masken wird durch die Schließung im medizinischen Bereich im Moment dringender benötigt“, so das Klinikum

„Da wir uns schon seit Jahrzehnten über die ,Tour der Hoffnung‘ für krebskranke Kinder im Krankenhaus engagieren, war es für uns eine Selbstverständlichkeit, dass wir unsere vorrätigen Masken, die wir aufgrund der Geschäftsschließungen nicht benötigen, an die Kinderklinik des Klinikums spenden“, erklärt Frank Sommerlad.

Prof. Dr. Reinald Repp, Direktor der Klinik für Kinder– und Jugendmedizin, nahm die Masken dankend entgegen. / mal

Das könnte Sie auch interessieren