Foto: privat

SPD-Mann Mark Bagus tritt an – Fliedener bewirbt sich um Hölzer-Nachfolge

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Kalbach/Flieden - Das Rennen um die Nachfolge von Kalbachs Bürgermeister Florian Hölzer (parteilos) wird ein Zweikampf: Nach Florian Kraus (CDU) hat SPD-Mann Mark Bagus aus Flieden den Hut in den Ring geworfen.

Mark Bagus will Rathauschef werden. „Nachdem der amtierende Bürgermeister Florian Hölzer auf eine erneute Kandidatur verzichtet hat, stand für mich fest, bei der in knapp drei Monaten anstehenden Bürgermeisterwahl in Kalbach anzutreten.“

Der verheiratete, dreifache Familienvater hat sich seine Entscheidung nach eigenen Angaben gut überlegt. „Ich traue mir dieses anspruchsvolle, zugleich aber auch äußerst reizvolle Amt zu und möchte neben meinen beruflichen Erfahrungen als Verwaltungsbeamter im Eichenzeller Rathaus auch meine Erkenntnisse aus annähernd 30-jähriger kommunalpolitischer Tätigkeit nutzen, um mich mit Herzblut zum Wohle Kalbachs zu engagieren.“

Einiges im Drei-Kreise-Eck bewegen

Er sei davon überzeugt, als „parteiunabhängiger Bürgermeister im Kalbachtal“ einiges bewegen und die Gemeinde im „Drei-Kreise-Eck“ Fulda, Main-Kinzig und Bad Kissingen weiter voranzubringen. Zwar ist Bagus Mitglied der SPD in Flieden. Weil er jedoch wegen des behördlichen Kontaktverbots in Deutschland wegen der Corona-Krise nicht von seiner Partei oder einer anderen Wählergruppe offiziell nominiert werden kann, tritt der 49-Jährige als unabhängiger Einzelbewerber an, der 62 Unterstützerunterschriften sammeln muss.

Die Bewerbungsfrist endet am 30. März. Die Kalbacher SPD und BfK hätten seine Kandidatur begrüßt; eine offizielle Unterstützung gibt es bislang nicht.

Herausforderungen gerne annehmen

Mark Bagus ist Leiter der Gemeindekasse Eichenzell. Er verfügt über 20 Jahre Berufserfahrung in der Verwaltung. „Ich kenne die Strukturen einer Gemeindeverwaltung“ – als Mitarbeiter in Eichenzell und als ehrenamtlicher Mandatsträger seit 1993 in Flieden.

Derzeit ist er SPD-Fraktionschef. „Die Kommunalpolitik ist meine große Leidenschaft und ich stelle mich gerne den Herausforderungen und vielseitigen Aufgaben, die dieses Amt mit sich bringt“, betont Bagus. / nz

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren