An der Stelle vor der Kreuzung zum Weimarer Tunnel soll es für Fußgänger sicherer werden.
+
An der Stelle vor der Kreuzung zum Weimarer Tunnel soll es für Fußgänger sicherer werden.

Hilft sie Fußgängern und Radfahrern?

Stadt Fulda baut zum Test Verkehrsinsel im Horaser Weg auf

Auf mehr Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer im Horaser Weg hofft die Stadt Fulda durch die Installation einer neuen Verkehrsinsel in Höhe des Lichtwegs nahe der Kreuzung zur Weimarer Straße.

Fulda - Die Querungshilfe wurde zunächst provisorisch aufgebaut: für einen Testlauf, der in der „AG Verkehr“, in der unter anderem die städtische Verkehrsbehörde und die Polizei Mitglied sind, besprochen wurde. Hintergrund sind die Vorschläge einer Bürgerinitiative, die unter anderem Verbesserungen für den Fußgänger- und Radverkehr im Bereich Horaser Weg/Lichtweg gefordert hatte. Das teilt die Stadt Fulda in einer Pressemitteilung mit.

Im Horaser Weg in Fulda ist eine Verkehrsinsel installiert worden

Die Entwicklung soll nun aufmerksam beobachtet und dann bewertet werden, ob die Querungshilfe dauerhaft dort bleiben kann.

An derselben Stelle hatte es seit dem kompletten Umbau der Kreuzung Weimarer Straße/Horaser Weg/Lichtweg und der Inbetriebnahme des Weimarer Tunnels 1994 schon einmal eine Querungshilfe gegeben. Diese war jedoch im Jahr 2000 zurückgebaut worden. Der Grund: Immer wieder war es zu gefährlichen Situationen gekommen, weil rücksichtslose Autofahrer bei Rückstau vor der Ampelkreuzung links an der Querungshilfe vorbeizogen, um sich dann als Linksabbieger Richtung Tunnel einzuordnen.

Die Stadt appelliert nun an alle Verkehrsteilnehmer und ruft zur gegenseitigen Rücksichtnahme auf, damit die Querungshilfe eine Verbesserung der Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer bringen kann. (jkl)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema