Der Heimattiergarten Fulda-Neuenberg wird für die Landesgartenschau 2023 umgestaltet.
+
Der Heimattiergarten Fulda-Neuenberg wird für die Landesgartenschau 2023 umgestaltet.

Anmeldung läuft

Heimattiergarten wird für Landesgartenschau umgestaltet: Stadt Fulda informiert Bürger

Die Reihe „GartenschauForum“, bei der die Stadt Fulda Bürger über die Planungen zur Landesgartenschau informiert, wird am 27. Oktober fortgesetzt. Diesmal geht es um die Umgestaltung des Heimattiergartens Fulda-Neuenberg.

Fulda - In regelmäßigen Abständen informieren die Stadt Fulda und die Landesgartenschau 2.023 gGmbH interessierte Bürger über den Stand und den Fortgang der Planungen zur Landesgartenschau in drei Jahren. Im Dezember ging es beim „GartenschauForum“ um das Thema Gewässer, „und nun steht – nach einer corona-bedingten Zwangspause von einigen Monaten – der Bereich rund um den Tiergarten im Blickpunkt“, teilt die Stadt Fulda mit.

Stadt Fulda will Tiergarten herrichten: Info-Veranstaltung für Bürger - jetzt anmelden

Das Forum, das ursprünglich Ende März stattfinden sollte, startet am Dienstag, 27. Oktober, um 18 Uhr im Fürstensaal des Stadtschlosses Fulda. Im Blickpunkt steht der Bereich rund um den Tiergarten: „Im Detail geht es um die Sanierung und Erweiterung des Tiergartens, den geplanten neuen Zugang zum Tiergarten, die Gebäude im Bereich des Tiergartens, einen neuen Spielplatz am Tiergarten, die Radwegeverbindung rund um den Tiergarten sowie um die geplante Brücke ‚überm Engelshaus‘“, heißt es in der Mitteilung der Stadt weiter.

Anmeldung

Aufgrund der Corona-Bestimmungen ist eine Anmeldung zu der Veranstaltung unter Angabe von Namen, Adresse und Telefonnummer erforderlich. Anmelden kann man sich bis Montag, 5. Oktober unter der E-Mail-Adresse info@lgs-fulda-2023.de oder unter der Telefonnummer (0661) 2969640. Bei der Veranstaltung selbst sind die üblichen Hygieneregeln zu beachten.

Bei der Informationsveranstaltung werden neben Vertretern der Landesgartenschau Fulda 2.023 gGmbH und der Fachverwaltung (Tiefbauamt, Verkehrsplanung, Städtebauförderung) auch der unlängst wiedergewählte Stadtbaurat Daniel Schreiner sowie die in die Planungen eingebundenen Experten von Sustain Fulda, K2 Architekten Fulda und Gartissimo Fulda als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. (lio)

Lesen Sie hier: Stadt Fulda will Aue-Areal aufhübschen: Bessere Anbindung an Wohngebiete geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema