Fotos: Fuldamedia

Steckdosenbrand in Engelhelms – Eine Person verletzt

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Engelhelms - Zu einem Kellerbrand in der Straße Am Riedrain in Engelhelms wurde die Feuerwehr am Mittwochabend um kurz vor 20 Uhr alarmiert. Es trat dichter Rauch aus der Haustür.

Laut Reportern vor Ort erkundete die Feuerwehr unter Atemschutz die Lage in dem von mehreren Personen bewohnten Haus und löschte das in einem Kellerraum ausgebrochene Feuer.

Das Feuer habe sich laut Wolfang Vogler, Gemeindebrandinspektor von Künzell, im Keller ausgebreitet und sei dann bis ins erste Obergeschoss übergegangen.

Kleiner Hund gerettet

Laut Polizei handelte es sich um einen Steckdosenbrand. Eine Person wurde leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht.

Eine Familie hatte das Gebäude selbst verlassen und wurde vor Ort vom Rettungsdienst betreut.

Die Feuerwehr rettete außerdem einen kleinen Hund aus dem Rauch, der sich im gesamten Haus verteilt hatte.

Kriminalpolizei vor Ort

Die Lüftungsmaßnahmen wurden eingeleitet, die Kriminalpolizei ist vor Ort, sagt Vogler.

Die Feuerwehren Engelhelms, Bachrain und Pilgerzell waren mit 40 Einsatzkräften vor Ort. / mal

Das könnte Sie auch interessieren