Fotos: Schule

Stein-Schülerinnen gewinnen Wettbewerb – Kunstwerke in der Stadt zu sehen

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda - Drei Freiherr-vom-Stein-Schülerinnen hab mit ihren Entwürfen die Jury eines Gestaltungswettbewerbs des City-Marketings überzeugt. Ihre Werke – schwarze Silhouetten – sind nun in der Stadt zu finden.

Seit Anfang August stehen drei bunt gestaltete Klaviere in Fuldas Innenstadt. Auf ihnen können Passanten musizieren. Neben den Klavieren am Bahnhof und am Buttermarkt befinden sich dort nun auch Silhouetten von Musikern. Die Entwürfe für die Gestaltung der Klaviere und der Silhouetten wurden im Rahmen eines vom City-Marketing ausgelobten Gestaltungswettbewerbs ausgewählt.

Talent im Kunstunterricht bewiesen

Die Idee für die Silhouetten stammt von Emily Arndt, Lilly Weinrich und Jule Hillmeier. Sie sind Schülerinnen der Freiherr-vom-Stein-Schule und wurden im Kunstunterricht der Jahrgangsstufe 9 von ihrer Kunstlehrerin Kathrin Sauerbier auf den vom City-Marketing ausgelobten Wettbewerb aufmerksam gemacht. Das Trio nutzte die Chance, die im Kunstunterricht erlernten Inhalte im Rahmen unter Beweis zu stellen.

Figuren im Werkraum gefertigt

Nachdem der Entwurf von der Jury ausgewählt worden war, wurden die Figuren am Ende des vergangenen Schuljahres an drei Projekttagen unter Begleitung der Kunstlehrerin im Werkraum der Schule gefertigt. Voller Freude präsentierten Emily, Lilly und Jule nun die von ihnen gefertigten Figuren der Öffentlichkeit. / lio

Das könnte Sie auch interessieren