Foto: Pulse of Europe

„Synonymes“ von Nadav Lapid läuft am Dienstag im Kulturkeller

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda - Mit dem Film „Synonymes“ setzt Pulse of Europe am Dienstag, 17. Dezember, seine Filmreihe „Europa-Kino“ fort. Der Film läuft um 20 Uhr im Kulturkeller in Fulda.

“Synonymes” handelt von Identität, heißt es in der Pressemitteilung von Pulse of Europe. Die Bürgerinitiative beschreibt den Film wie folgt: „Kann man sich selbst loswerden und dann neu erfinden? Es ist nicht nur Yoavs immer wieder ziemlich erratisches Verhalten, sondern auch seine vehement und aggressiv vorgetragene Ablehnung des Staates Israel, die verdeutlicht, wie tiefsitzend die Traumata sein müssen, die er mit sich herumträgt. Wie viele andere junge Israelis, die nach dem Militärdienst nach Goa reisen und dort mit Techno und Drogen das Erlebte zu verarbeiten und zu vergessen versuchen, ist auch Yoav auf der Flucht. Doch er hat nicht vor, jemals wieder in seine Heimat zurückzukehren. Der Film zeigt eindringlich, dass die Gespenster seiner Identität sich nicht so einfach verjagen lassen.“

Der israelische Regissuer Nadav Lapid errang bei der diesjährigen Berlinale den „Goldenen Bären“ für seinen faszinierenden Film, der zugleich verstörend, humorvoll und poetisch ist.

Der Film wird um 20 Uhr Kulturkeller Fulda, Jesuitenplatz 2, gezeigt, Einlass ist um 19.30 Uhr. Die Karten gibt es für 6,50 Euro online und in den Geschäftsstellen unserer Zeitung. Karten an der Abendkasse kosten 7 Euro. / lio

Das könnte Sie auch interessieren