Korb mit Paprika
+
Der Paprika-Mix von Tegut wurde zurückgerufen, weil darauf Spuren eines Insektengifts nachgewiesen wurden.

Rückruf des Produktes

Insektenbekämpfungsmittel auf Gemüse nachgewiesen - Tegut warnt vor Verzehr von Paprika-Mix

  • Selina Eckstein
    vonSelina Eckstein
    schließen

Die belgische Firma „Veiling Hoogstraten“ ruft einen Paprika-Mix von Tegut zurück, auf denen Spuren eines Insektengifts nachgewiesen wurden. Tegut rät deshalb dringend vom Verzehr ab.

  • Veiling Hoogstraten“, eine Firma aus Belgien, hat den Paprika-Mix zurückgerufen.
  • Der Paprika-Mix wurde bei Tegut verkauft - unter anderem in Hessen und Thüringen.
  • Tegut rät Kunden dringend davon ab, die Paprika zu essen.

Fulda - Die belgische Firma „Veiling Hoogstraten“ hat einen Paprika-Mix von Tegut zurückgerufen. Der Grund: Es wurden mögliche Spuren eines Insektenbekämpfungsmittels auf dem Gemüse nachgewiesen. Betroffen sind nach Angaben des Portals „lebensmittelwarnung.de“ vom Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit die 500-Gramm-Packungen.

Zurückgerufen wird der Paprika-Mix 500g (rot – grün – gelb) mit der Charge T: 149524 EAN: 5400357002200, Herkunft Belgien, Kal. 75-95mm, Klasse 1 zurück.

Paprika-Mix im Rückruf bei Tegut

Tegut: Insektenbekämpfungsmittel auf Gemüse nachgewiesen - Rückruf von Paprika-Mix

Wie am Donnerstag außerdem bekannt wurde, wurde das Gemüse demnach bei Tegut verkauft. Betroffen seien die Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und Thüringen. „Wir sind von unserem Lieferanten darüber informiert worden, dass eine Probe des Produkts, die in Belgien genommen wurde, entsprechende Spuren aufweist“, teilte Matthias Pusch, Tegut-Sprecher in Fulda, auf Nachfrage unserer Zeitung mit und fügte an: „Daher haben wir vorsorglich reagiert und das Produkt bei uns sofort aus den Regalen nehmen lassen.“

Für solche Fälle, also einen Rückruf, gebe es gelernte und seit vielen Jahren etablierte Prozesse, „um die Filialen zu informieren und die Produkte umgehend aus den Regalen entfernen zu lassen“, erklärte Pusch außerdem. Dieses Mal hätten die Prozesse wieder gegriffen, sodass das Gemüse nicht mehr in den Tegut-Märkten erhältlich sei.

Tegut rät von Verzehr ab - Insektenbekämpfungsmittel auf Gemüse nachgewiesen

Von einem Verzehr werde dringend abgeraten, heißt es in einer Meldung von Tegut und auch in den Märkten wurden die Kunden über den Rückruf informiert. „Bitte bringen Sie bereits gekaufte Ware in Ihren Tegut-Markt zurück. Sie bekommen selbstverständlich den Kaufpreis erstattet. Vielen Dank für Ihr Verständnis“, schreibt das Lebensmittelunternehmen aus Fulda außerdem. Darüber hinaus hätten die Kunden jederzeit die Möglichkeit, sich über die Kundenbetreuung zu informieren. Dies ist über die Service-Hotline von Tegut unter der Telefonnummer 0800/ 0002233 möglich.

Lesen Sie hier: Hünfelder Haune-Center: Im Tegut gibt es nun eine Unverpackt-Station für die Kunden

Ruhr24.de* berichtete ebenfalls über den Rückruf des Paprika-Mix von Tegut. *Ruhr24.de und FuldaerZeitung.de sind Teile des Ippen-Digital-Netzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren