„The Taste“: Die Fuldaer Kandidatin Lea Stier hat es ins Halbfinale der Sat.1-Kochsendung geschafft. „The Taste“ läuft immer mittwochs um 20.15 Uhr auf SAT.1.
+
„The Taste“: Die Fuldaer Kandidatin Lea Stier hat es ins Halbfinale der Sat.1-Kochsendung geschafft. „The Taste“ läuft immer mittwochs um 20.15 Uhr auf SAT.1.

Goldener Stern für Fuldaerin

„The Taste“ (Sat.1): Hobbyköchin Lea Stier zieht ins Halbfinale ein - Ritterschlag von Alexander Herrmann

  • Leon Schmitt
    vonLeon Schmitt
    schließen

„The Taste“ (Sat.1): Dass Kandidatin Lea Stier aus Fulda es bis ins Halbfinale der TV-Kochshow schafft, damit hätte die Hobbyköchin selbst nicht gerechnet. Die kleine Sensation gelang ihr dank eines Löffels, den Alexander Herrmann sogar mit einem goldenen Stern belohnte.

Fulda - „Es gab einen Löffel, der war optisch schön, der war geschmacklich toll. Alles andere was danach kam, habe ich immer mit diesem Löffel verglichen“, sagte der „The Taste“-Coach Alexander Herrmann zum Löffel der Sat.1-Kandidatin Lea Stier aus Fulda (Team Alexander Kumptner). Einen Ritterschlag bekam die Hobbyköchin auch von Coach Tim Raue: „An dem Löffel habe ich nichts vermisst.“

Wie ist Lea Stier ihr vielgelobter Löffel bei „The Taste“ (Sat.1) gelungen? Sie zauberte gelbe Zucchiniröllchen gefüllt mit Ziegenfrischkäsecreme, Brennessel-Pesto, Nussbällchen und Portweinsoße. „Ich habe mich für die Brennnessel entschieden, weil mir sofort der Gedanke kam, dass ich damit ein Pesto machen kann. Die Brennnessel ist nicht so aggressiv in der Säure wie der Sauerampfer oder der Löwenzahn“, sagte die Kandidatin aus Fulda.

„The Taste“ (Sat.1): Alexander Herrmann vergibt goldenen Stern für Löffel von Lea Stier

Zwischendurch schien die „The Taste“-Kandidatin Sorgen bei ihrem Löffel zu haben. In der Sat.1-Show sagte Lea: „Es war ein bisschen viel, aber ich wollte schauen, ob ich es hinkriege.“ Am Ende gelang ihr der Drahtseilakt - zu ihrer eigenen Zufriedenheit: „Bei mir war alles auf dem Löffel.“

„Wenn man sich den Löffel anschaut, macht der Löffel optisch schon Freude. Die Brennnessel war vielleicht nicht vordergründig, das muss sie aber für mich nicht. Ich finde diesen Löffel wirklich gelungen“, sagte Alexander Herrmann. Von ihm bekam die „The Taste“-Kandidatin Lea sogar ihren nun zweiten goldenen Stern in der Sat.1-Kochshow. Ein anderer beliebter Kandidat musste die Sendung verlassen. Lesen Sie hier, wer bei „The Taste“ (Sat.1) weiter und wer raus ist.

Nach Zoff bei „The Taste“ (Sat.1): Frank Rosind lobt Lea Stiers Löffel

Aber auch Tim Raue und sogar Leas Ex-Coach Frank Rosin, mit dem sie zwischenzeitlich Zoff hatte und wegen dem Lea zwischenzeitlich bei „The Taste“ (Sat.1) rausgeflogen war, zollten der Hobbyköchin aus Fulda Respekt. „Der Löffel beweist auch, dass so gekochte vegetarische Küche kein Fleisch braucht“, zeigte sich Frank Rosin durchaus begeistert.

Mit ihrem Löffel holte Lea Stier einen weiteren goldenen Stern. „The Taste“ läuft immer mittwochs um 20.15 Uhr auf SAT.1.

Auf den Löffel von Lea Stier folgte bei „The Taste“ (Sat.1) noch ein zweiter Löffel, der die Juroren beeindruckte: der von Yassin aus dem Team von Alexander Herrmann. „Asche auf mein Haupt. Ich hätte keinen der zwei Löffel so hingekriegt“, gestand Tim Raue. Frank Rosin: „Wir haben uns unten unterhalten, was das für ein Wild-West-Gekoche wird. Jetzt haben wir die ersten zwei, die uns hinreißen und unfassbar überraschen.“

Zuvor mussten die „The Taste“-Kandidaten schon beim Teamkochen auf Fleisch verzichten. Der Gastjuror der Sat.1-Kochshow Nils Henkel brachte die Geheimzutaten Feldsalat, Blumenkohl, Paprika und Fenchel mit. „Das Besondere an meinem Küchenstil ist die Naturverbundenheit. Ich arbeite gerne mit Produkten aus der Region, mit frischen Kräutern und Gemüsen und Sorten, die nicht mehr en vogue sind. Der perfekte Geschmack ist, wenn etwas im Mund passiert, wenn da Spannung passiert“, stellte sich der Sternekoch vor.

Video: „The Taste“-Kandidaten kämpfen um Halbfinaleinzug der Sat.1-Kochshow

Zum Gastjuror sagte Alex Kumptner bei „The Taste“ (Sat.1): „Ich finde ihn richtig toll. Er hat großen Respekt verdient. Ich bin sehr ehrfürchtig. Ich möchte heute etwas liefern.“ Der Coach von Lea Stier hatte auf ein Gemüse gehofft, das dankbar ist, um es in 60 Minuten zu bearbeiten. Mit der Paprika war er scheinbar glücklich: „Wir werden mit Ruhe an das Thema gehen.“

Nächste Woche kämpft Lea Stier bei „The Taste“ (Sat.1) ums FInale

Auf Leas Löffel landeten beim „The Taste“-Teamkochen Paprika-Couscous-Bällchen im Kataifi-Mantel mit Paprikasud, Vinaigrette und Knoblauch-Creme. Zuvor hatte die Fuldaerin leichte Diskrepanzen mit ihrem Coach. „Lea würzt sehr emotional, entweder ganz, ganz viel oder ganz, ganz wenig“, stellte Alex Kumptner fest. Lea entgegnete: „Beim Löffel muss man überwürzen. Man hat keine Portion, die man isst, sondern nur einen Löffel.“

Am Ende schickte Coach Alex Kumptner nicht ihren Löffel, sondern den Löffel von Leas Teamkollegen Lars ins Rennen. Aber aufgrund ihres Halbfinaleinzuges des goldenen Sterns wird Lea über diese Entscheidung wenig traurig sein. Wie sich Lea Stier aus Fulda im Halbfinale bei „The Taste“ (Sat.1) schlägt, sehen Sie am Mittwoch, 21. Oktober, um 2015. Uhr in Sat.1. Dann wird Tim Mälzer sich als Gastjuror auf die Genusslöffel freuen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema