Freude bei Alex Kumptner

„The Taste“ (Sat.1): Lars gewinnt großes Finale - „Das Beste, das in meinem Leben passiert ist“

  • Leon Schmitt
    vonLeon Schmitt
    schließen

„The Taste“ 2020 (Sat.1) geht an Lars Fumic! Der Kandidat aus dem Team Alex Kumptner hat im Kochshow-Finale die Coaches überzeugt. Für Lars ist der Sieg „das Beste, das in meinem Leben passiert ist“.

München - „The Taste“ 2020 ist vorbei. Lars Fumic hat die achte Staffel der Sat.1-Kochshow gewonnen. Mit seinem letzten Löffel im Finale hat der Koch, dessen Eltern in Dörflas wohnen, die Coaches überzeugt. Sowohl Alex Kumptner als auch Frank Rosin und Alexander Herrmann vergaben ihre goldene Sterne an Lars. Lediglich Coach Tim Raue zeichnete Yvonne, die zuvor bereits 14 Sterne gesammelt hatte, mit dem goldenen Stern aus.

„The Taste“ (Sat.1): Sieg für Lars - Freude bei Alex Kumptner nach erfolgreichem FInale

Lesen Sie hier: „The Taste“ (Sat.1): Im Finale liegen Nerven blank - Sterneköche kämpfen mit Tränen.

Nicht nur, dass die Quoten im Finale für Yvonne sprachen - Frank Rosin: „Yvonne ist ein absoluter Favorit mit 14 Sternen.“ -, der Sieg von Lars wird noch durch einen anderen Fakt unglaublicher. Der bekannte Koch, der bereits bei „Wer wird Millionär?“ (RTL) teilgenommen hat, wäre nämlich beinahe vorzeitig rausgeflogen. In der ersten Runde vom „The Taste“-Finale mussten sich die Sat.1-Gastjuroren Tohru Nakamura und Marco D’Andrea zwischen Lars und Jan entscheiden. Jan zog den Kürzeren - zur Freude Lars‘: „Ich habe mich in diesem Moment im Aus gesehen.“

Und Lars scheint bereits vor dem Kochen geahnt zu haben, dass es die erste Final-Runde bei „The Taste“ (Sat.1) in sich haben wird: „Als ich die Zutaten gesehen habe, habe ich mir gedacht: ‚Wow, jetzt sind wir wirklich im Finale. Da wurden krasse Zutaten mitgebracht.‘“ Und wahrlich haben die Gastjuroren Tohru Nakamura und Marco D’Andrea besondere Zutaten im Gepäck gehabt: Kürbis, Sonnenblumenkerne, Reis, Banane, Pistazie und Amaretto

„The Taste“: Lars holt mit seinem Final-Löffel in der Sat.1-Kochshow drei goldene Sterne

Trotz der Schwierigkeit der Aufgabe waren die „The Taste“-Gastjuroren überzeugt von den Final-Teilnehmern. „Erst einmal ein pauschales Lob an alle Finalisten. Was wir sehen, ist schon Weltklasse“, sagte Tohru Nakamura. Während Sabrina, Lukas, Yvonne und Yassin es direkt in die zweite Runde schafften, kam es zwischen Lars und Jan zum erwähnten Kopf-an-Kopf-Rennen bei der Sat.1-Kochshow.

Jan und sein Coach Frank Rosin zeigten sich nach dem Ausscheiden bei „The Taste“ (Sat.1) selbstlos. „Ich bin das Verlieren bei ‚The Taste‘ gewohnt. Unser Kandidat nicht. Es tut mir leid, dass ich nicht genug Coaching-Energie hatte, um dich weiter zu bringen. Ich sage Dankeschön, und es war mir ein großes Vergnügen“, sagte Frank Rosin an Jan gerichtet. Auch dieser zeigte sich versöhnlich: „Ich gönne es jedem, und es ist vollkommen in Ordnung, dass ich nicht mit meinem Löffel überzeugen konnte.“

Während Lars in der ersten Runde dem Ausscheiden bei „The Taste“ (Sat.1) ins Auge blickte, folgte im weiteren Verlauf des Kochshow-Finales ein echter Run für den „Wer wird Millionär?“-Teilnehmer. In der zweiten Runde, in der es darum ging, sowohl einen herzhaften als auch einen süßen Löffel zu zaubern, schaffte es Lars als erster Kandidat in die dritte und entscheidende Finalrunde. Darüber freute sich auch Coach Alex Kumptner: „Ich habe beim ersten Mal ‚The Taste‘ einen Kandidaten fix im Finale-Finale-Finale. Ist das geil.“

Video: Wer hat seine Emotionen im „The Taste“-Finale im Griff?

Yvonne, Yassin und Lukas folgten Lars ins Finale; Sabrina hingegen musste die Küche verlassen. Vor der dritten Finalrunde holte Sat.1-Moderatorin Angelina Kirsch zu einem emotionalen Rückblick aus: „Mit 16 wunderbaren Kandidaten sind wir gestartet. Vier wunderbare Finalisten sind übrig geblieben. Auch wenn nur einer ‚The Taste2020 gewinnt. So sind alle im Moment wahre Gewinner.“

Die Fuldaer „The Taste“-Kandidatin Lea Stier durfte im Finale leider nur zuschauen. Alle Folgen gibt es auf sat.1.de.

Doch die Herausforderung für die Kandidaten bei „The Taste“ (Sat.1) ist erwartungsgemäß im großen Finale gegipfelt. „Die Aufgabe finde ich richtig schwierig. In 100 Minuten drei Gänge für vier Coaches“, sagte Lukas. Coach Alexander Herrmann sagte: „Zum Schluss geht es darum, wie gut ist dein Zeitmanagement generell. Wie sicher du in dem bist, was du machst.“ Am besten scheint Lars die Aufgabe gemeistert zu haben. Mit drei goldenen Sternen behielt er die Nase vor Yvonne, die einen Stern verbuchte. Damit geht „The Taste“ 2020 an ihn.

Wer beim Finale von „The Taste“ (Sat.1) leider tatenlos bleiben musste, ist die Fuldaer Kandidatin Lea Stier. Sie flog im Halbfinale raus.

Rubriklistenbild: © © Sat.1/Jens Hartmann

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema