Motto „Radikal fundamental“

„The Taste“ (Sat.1): Ein Knaller wartet auf die Kandidaten: Das gab es in der Koch-Show noch nie

  • Lea Marie Kläsener
    vonLea Marie Kläsener
    schließen

„The Taste“ auf Sat.1 geht in die zweite Runde: Am Mittwoch, 9. September, um 20.15 Uhr starten die Teams in das erste Team- und Solokochen unter dem Motto „Radikal fundamental“ – und mit dabei ist die 26-jährige Lea Stier aus Fulda. Das erste Teamkochen läuft wegen Corona aber ganz anders ab als in den vorherigen Staffeln.

Fulda - Das erste Team- und Solokochen von „The Taste“ steht an: „Ich war total aufgeregt, weil wir mit dem Teamkochen begonnen haben“, erzählt Lea Stier aus Fulda. „Ich hatte Bammel, wie das so ist, mit einem Coach im Rücken.“

Coronabedingt können die Coaches nicht so ins Geschehen eingreifen wie sonst bei der Sat.1-Sendung: „Dieses Jahr dürft ihr überhaupt nicht mitkochen. Ihr dürft auch nicht zuarbeiten. Ihr dürft wirklich nur beraten“, erklärt Moderatorin Angelina Kirsch. Bei „The Taste“ stehen die Köche also auf einzelnen Podesten und dürfen nur probieren, was ihnen gebracht wird.

Bei „The Taste“ (Sat.1) hofft Lea Stier aus Fulda auf weibliche Unterstützung

Der neue Coach, Alex Kumptner, kommt mit der neuen Regel gut klar – und gut bei seinen Talenten an: „Der Alex ist nicht bestimmend, er geht total auf dich ein, und er lenkt dich in deine Richtung“, sagt Kandidatin Sabrina (31, Uhingen).

Aber Alexander Herrmann leidet darunter, dass er nicht in die Töpfe gucken kann: „Das ist doch noch viel schrecklicher als ich gedacht habe. Früher bin ich halt schnell von A nach B gegangen, habe hier mal gerüttelt, da mal schnell was gesagt. Und jetzt plötzlich stehe ich da wie festgenagelt, wie eine kochende Salzsäule. Blöd!“

Kandidatin Lea Stier aus Fulda tritt in ihrem ersten Teamkochen an. „The Taste“ kommt immer mittwochs um 20.15 Uhr in Sat.1.

Kandidatin Lea Stier aus Fulda ist vor der Sendung aufgeregt: „Ich hatte wirklich ein bisschen Angst, wie Frank Rosin mit mir umgehen wird. Ich kannte das ja aus den vergangenen Staffeln, dass er gerne ein bisschen laut wird“, berichtet sie. „Ich bin mit Herzklopfen in das Studio gegangen und habe gedacht: Wenn der jetzt in der ersten Sendung anfängt, mich anzuschreien, pack ich das nicht", sagt sie lachend.

Team-Aufstellungen nach Folge 1:

Team Tim Raue (Rot): Cora (36) aus Berlin, Melanie (22) aus München, Yassin (28) aus Fürstenfeldbruck

Team Alex Kumptner (Grün): Ilona (64) aus Köln, Sabrina (31) aus Uhingen, Lars (41) aus München

Team Frank Rosin (Blau): Lea (26) aus Fulda, Marco (21) aus Dortmund, Jan (20) aus Bochum

Team Alexander Herrmann (Gelb): Lukas (24) aus Bockhorn, Mario (32) aus Langenfeld, Jonas (27) aus Surberg, Lara (34) aus Köln

Erstes Teamkochen bei „The Taste“ (Sat.1): „Frank Rosin wird gerne ein bisschen lauter“

Generell sei sie „super happy“ im Team von Frank Rosin zu sein: Sie und zwei weitere Kandidaten hatte der Profi-Koch schon in der ersten Sendung von „The Taste“ „gebuzzert“. „Ich habe gehofft, dass noch eine Frau reinkommt – ein bisschen weibliche Unterstützung.“

Vor „The Taste“-Gastjuror Bobby Bräuer, Küchenchef des Zwei-Sterne-RestaurantsEsszimmer“ in München, müssen sich die 16 Kandidaten in dieser Staffel als Erstes beweisen – zum Thema „Radikal fundamental“. Beim Teamkochen bedeutet das, ein Gericht mit den vorgegebenen Grundzutaten Fisch, Fleisch, Geflügel oder Ei zuzubereiten sowie im anschließenden Solokochen mit Bräuers heimlichen Stars der Küche Schalotten, Tomaten und Champignons.

„Das Thema der ,The Taste‘-Sendung ,Radikal fundamental‘ konnte ich ganz gut greifen, ich hatte auch einige Ideen dazu“, beschreibt Lea Stier aus Fulda. Und sie wusste auch schon, welches der vier Lose, sie auf keinen Fall ziehen wollte: Ei. „Den Hauptfokus nur auf Ei zu legen, fand ich schwierig. Von Fisch bin ich ein großer Fan, und auch Fleisch und Geflügel geht klar“, sagt die Kandidatin aus Fulda.

The Taste“ läuft mittwochs um 20.15 Uhr auf Sat.1. Wir haben hier zum Start der Sat.1-Show alle wichtige Informationen gesammelt – über Juroren, Preisgeld, Regeln, Sendetermine, Sterne. Übrigens zum Start unserer neuen Herbstserie „Schlemmen in der Heimat“ suchen wir aktuell das beste Zwibbelsploatz-Rezept unserer Leser.

Rubriklistenbild: © SAT.1/Jens Hartmann

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema