Nach Max von Bredow

„The Taste 2020“ (Sat.1): Fuldaerin Lea Stier will mit Überraschungs-Löffel zum Staffelstart überzeugen

  • Lea Marie Kläsener
    vonLea Marie Kläsener
    schließen

„The Taste 2020" (Sat.1) startet am heutigen Mittwoch - und wie im vergangenen Jahr mit Max von Bredow ist wieder ein Gesicht aus Fulda unter den Kandidaten. Die 26-jährige Lea Stier tritt an, um die Coaches mit einem Löffel voller Überraschungskomponenten zu überzeugen.

Fulda - Die Kochsendung The Taste 2020“ startet am Mittwoch, 2. September, auf Sat.1 - und nachdem sich im vergangenen Jahr der Fuldaer Max von Bredow bis ins Finale gekocht hat, ist Fulda auch in diesem Jahr unter den Kandidaten vertreten.

„The Taste 2020" (Sat.1): Lea Stier aus Fulda macht mit bei der Koch-Sendung

Die 26-jährige Lea Stier aus Fulda tritt bei The Taste 2020“ auf Sat.1 mit Schürze und Löffel gegen 28 andere Hobbyköche aus ganz Deutschland an. Die Fuldaerin ist von Beruf Flugbegleiterin und reist um die Welt. „Ich liebe Gewürze“, sagt sie. Die indische Küche wisse am besten, wie man mit Gewürzen umgehen sollte. „In Indien gehe ich deshalb immer auf die Märkte.“

SendungThe Taste 2020
SenderSat.1
Staffel8
CoachesAlexander Herrmann (49), Frank Rosin (54), Tim Raue (46) und Alexander Kumptner (37)
Bei den Coaches gibt es einen Neuzugang: Alexander Kumptner (Zweiter von links). „The Taste“ ist ab 2. September 2020 immer mittwochs um 20.15 Uhr in Sat.1 zu sehen.

Genauso stellt sich Lea Stier bei „The Taste 2020“ auf Sat.1 einer besonderen Herausforderung – sie muss die Star-Köche Alexander Herrmann (49), Frank Rosin (54), Tim Raue (46) und Neuzugang Alexander Kumptner (37) mit ihren Kochkünsten, die sie auf einem Löffel präsentiert, überzeugen. Besonders „der Neue“ Alexander Kumptner ist ehrgeizig: „Ich bin der Jüngste und der Fitteste, deswegen gewinne ich ‚The Taste 2020‘.“ „The Taste 2020“ sei unter allen Kochshows das Champions League Finale.

Warum Lea Stier bei „The Taste 2020“ auf Sat.1 mitmacht? „Ich möchte mir einfach beweisen, dass ich als Hobbyköchin mithalten kann“, sagt die 26-Jährige. Ihre Gerichte seien immer sehr bunt. „Mir sind die Farben und die Deko total wichtig“, betont sie. Von Hausfrauen-Kost hält sie nicht besonders viel: Ihre Gerichte sind eher leicht. „Ich würde mir zuhause keinen Braten mit Klößen und Rotkraut machen, sondern lieber einen Salat.“

Bei „The Taste“ tritt auch Lea Stier aus Fulda an. „The Taste“ ist ab 2. September 2020 immer mittwochs um 20.15 Uhr auf Sat.1 zu sehen.

Lea Stier aus Fulda will bei „The Taste 2020“ auf Sat.1 mit Überraschungs-Löffel punkten

Obwohl Lea Stier aus Fulda als Flugbegleiterin arbeitet, hatte sie schon in ihrem Studium mit Essen zu tun. Sie hat nämlich Ökotrophologie studiert. Und - passend zu „The Taste 2020“ auf Sat.1 - arbeitet sie als Eventköchin, etwa auf Festivals mit einem gemieteten Foodtruck. Dort verkauft sie Brotaufstriche auf geröstetem Brot mit regionalen Zutaten, wie sie sagt. Mit dem 50.000-Euro-Gewinn würde sie sich gerne einen eigenen Foodtruck kaufen.

„The Taste 2020“

16 der besten Hobby- und Profiköche Deutschlands treten bei „The Taste 2020“ auf Sat.1 gegeneinander an. Die Kandidaten kämpfen um einen Platz in den Teams der vier prominenten Star-Köche Alexander Herrmann, Frank Rosin, Tim Raue und Alexander Kumptner. Am Mittwoch, 2. September, entscheidet sich, wer von den 29 Kandidaten unter die 16 besten kommt.

Im Laufe der Sendung kreieren die Kandidaten Gerichte - aber nur in Löffel-Größe. Der Gewinner der Staffel erhält 50.000 Euro Preisgeld und ein eigenes Kochbuch. Moderatorin der Sendung The Taste 2020“ auf Sat.1 ist Angelina Kirsch.

Als Vorbereitung auf „The Taste 2020“ (Sat.1) hat Lea Stier mit ihrer Mutter geübt. „Ich finde ihre Gerichte bis heute noch besser als meine", sagt die 26-Jährige.

„The Taste 2020" (Sat.1): So reagieren die Coaches auf den Löffel von Lea Stier aus Fulda

In der ersten Sendung von „The Taste 2020“, die am Mittwoch, 2. September, um 20.15 Uhr auf Sat.1 zu sehen ist, präsentiert Lea Stier aus Fulda auf ihrem Löffel gedämpften Kabeljau, Brokkoli, Rote Beete-Perlen und einen Korallenchip. Dabei war ihr wichtig eine Überraschungs-Komponente auf dem Löffel zu haben, „die zeigt, dass eine Hobbyköchin in die Richtung eines Profikochs gehen kann.“

Bei der Verkostung wissen die vier Coaches von „The Taste 2020" nicht, ob der Löffel von einer Hobbyköchin - wie Lea Stier aus Fulda - oder von einem Profi zubereitet wurde. Die erste Reaktion von Alexander Hermann fällt positiv aus: „Das sieht ja schön aus. Da hat einer alles gegeben.“ Und Frank Rosin sagt: „Es riecht besser als es aussieht. Das ist nicht unclever gemacht.“ Ob Lea Stiers Löffel überzeugt, erfahren die Zuschauer am kommenden Mittwoch, 2. September, auf Sat.1. Ihr Vorgänger Max von Bredow wünscht ihr in jedem Fall viel Erfolg.

Rubriklistenbild: © SAT.1/Jens Hartmann

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema