Fotos: Helmut Seuffert

Ein Theaterstück von Witz und Nachdenklichkeit

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda - Gut umsorgt, aber doch einsam, gelangweilt und von den Tücken des Alters umgeben: „Schon wieder Sonntag“ erzählt die Geschichte des Witwers Cooper, der seinen Alltag im Seniorenheim bestreitet. Die Tragikomödie mit Joachim Bliese, Pavel Fieber und Laura Uhlig gastiert am Donnerstag, 31. Oktober um 20 Uhr im Schlosstheater Fulda und bietet viel Raum für Witz und Nachdenklichkeit, schreibt die Stadt.

„Schon wieder Sonntag“ erzählt die Geschichte des gebrechlichen Witwers Cooper, so die Stadt. Er lebt im Seniorenheim, trauert um seine verstorbene Frau, erträgt einmal im Monat den Pflichtbesuch von Tochter und Schwiegersohn und pflegt seine Freundschaft mit dem an Demenz erkrankten Aylott. Zum Zeitvertreib flirtet Cooper gern mit Krankenschwester Wilson. Und um sich vor Resignation zu schützen, liefert sich der bärbeißige Alte mit allen Menschen um sich herum pointenreiche Wortgefechte, die ihm beweisen, „dass er noch am Leben ist“. Das Erfolgsstück über Freundschaft und den eisernen Willen, sich im Alter nicht aufzugeben, bringt alles mit, was eine berührende Tragikomödie ausmacht: Tiefenschärfe, gut funktionierende, schwarzhumorige Dialoge und pfiffige Pointen, Heiterkeit und Melancholie.

Tickets kosten zwischen 9 und 24 Euro und sind erhältlich im Theaterbüro, Schlossstraße 5, Telefon (0661) 102 1483. Online-Buchungen können unter www.eventim.de vorgenommen werden. / lea

Das könnte Sie auch interessieren