Fotos: Fuldamedia

Tierischer Service: Feuerwehr und DRK kümmern sich nach Unfall um Golden Retriever Joey

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda/Kalbach - Aufatmen bei Frauchen, Herrchen und Golden Retriever Joey nach einem Verkehrsunfall am ersten Weihnachtsfeiertag auf der Autobahn A7 bei Kalbach. Dort war ein Fahrer am Nachmittag wohl aus Unachtsamkeit mit seinem schwarzen Opel Zafira gegen ein Parkplatzschild gekracht.

Es stieg aber lediglich ein bisschen Rauch auf – der Kühler war wohl beschädigt worden. Dafür konnte sich dann Gemeindebrandinspektor Martin Fischer (zusammen mit Leon Leinweber vom DRK Fulda) als Tierfreund erweisen. Im Kofferraum des Zafira befand sich vorschriftsmäßig in einem Hundetransportkäfig untergebracht ein junger Golden Retriever.

„Das gehört mit zu unserem Service“

Fischer und Leinweber holten den etwa sechs Monate alten Hund aus dem Auto und gaben dann schnell Entwarnung. Joey war unverletzt geblieben. „Das gehört mit zu unserem Service“, sagte Martin Fischer gegenüber unserer Zeitung. „Der Fahrer und seine Beifahrerin hatten sich natürlich Sorgen um ihren Hund gemacht. Aber bei ihm war alles in Ordnung.“

Im Gegensatz zu dem Auto. An dem Opel entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Ein Abschleppunternehmen holte das Fahrzeug ab. Immerhin konnten dann Frauchen, Herrchen und Golden Retriever Joey ihre Reise zusammen fortsetzen. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten hatte die Polizei den rechten Fahrstreifen kurzzeitig für einige Minuten sperren müssen. / sar

Das könnte Sie auch interessieren