Fünf Personen wurden bei dem Unfall auf der A 66 verletzt.
+
Fünf Personen wurden bei dem Unfall auf der A 66 verletzt.

Auto prallt in Lkw

Unfall auf der A 66 beim Tunnel Neuhof: Autofahrt endet für vierköpfige Familie im Krankenhaus

Die Autofahrt einer Familie aus dem Mainzer Raum hat für die Eltern und ihre beiden Kinder im Krankenhaus geendet. Die Familie war am Mittwochnachmittag auf der A 66 bei Neuhof in einen Unfall verwickelt.

  • Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Mittwoch auf der A 66 ereignet.
  • Ein Auto war bei Neuhof in einen Lkw geprallt.
  • Für eine vierköpfige Familie aus Mainz endete die Fahrt im Krankenhaus.

Neuhof - Zu dem Unfall kam es laut Polizei gegen 15 Uhr auf der A 66 in Höhe der Anschlussstelle Neuhof-Nord in Richtung Frankfurt gekommen. Ein Lkw und das mit den vier Personen besetzte Auto waren beteiligt.

Wie das Polizeipräsidium Osthessen mitteilt, wollte der 70-jährige Fahrer des Lkw „einen vor ihm fahrenden Lkw überholen“. Daraufhin sei ein nachfolgendes Auto auf der linken Spur mit dem Lkw kollidiert. In dem Auto saß die vierköpfige Familie aus dem Mainzer Raum.

Auto prallt auf der A 66 in Lkw: Eltern und Kinder müssen ins Krankenhaus

Der 43-jährige Fahrer, seine gleichaltrige Beifahrerin sowie deren elf und acht Jahre alte Kinder kamen nach Angaben der Polizei „mit vermutlich nicht so schweren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser in Fulda und Schlüchtern“. Auch der 70-jährige Lkw-Fahrer aus Mömbris (Landkreis Aschaffenburg) wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

In dem Auto saß eine vierköpfige Familie aus dem Mainzer Raum.

Den Schaden schätzen die Beamten auf 30.000 Euro. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, sei noch unklar: „Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache laufen“, heißt es in der Mitteilung der Polizei.

Unfall auf der Autobahn sorgt für Einschränkungen im Feierabendverkehr

Im Einsatz waren fünf Rettungs- und Notarztwagen sowie die Feuerwehr Neuhof. Während der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste der rechte Fahrstreifen zeitweise gesperrt werden, weshalb es zu leichten Einschränkungen im Feierabendverkehr kam.

Im Einsatz waren fünf Rettungs- und Notarztwagen sowie die Feuerwehr Neuhof.

Die Polizei lobt die „vorbildlich gebildete Rettungsgasse“. Die Rettungskräfte seien dadurch zügig zur Einsatzstelle gelangt. (lio)

Lesen Sie hier: Tödlicher Unfall bei Pfordt: Auto überschlägt sich - Beifahrer stirbt. Und: Tödlicher E-Bike-Unfall bei Ebersburg: 35-Jähriger kracht in Graben. Außerdem: Rollerfahrer (21) wird von Lkw erfasst.

Das könnte Sie auch interessieren