Fotos: Fuldamedia

Unfall auf der Petersberger Straße: Auto wird in den Gegenverkehr geschleudert

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Petersberg - Zu einer Vollsperrung im Feierabendverkehr ist es am späten Dienstagnachmittag auf der Petersberger Straße gekommen. Ein 76-jähriger Fahrer übersah ein anderes Fahrzeug und wurde mit seinem Dacia auf die Gegenfahrbahn geschleudert.

Der Unfall, in dessen Folge zwei Personen leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht werden mussten, ereignete sich gegen 16.15 Uhr auf der Petersberger Straße stadtauswärts.

Ein 76-jähriger Dacia-Fahrer aus Petersberg übersah aus Richtung Stadt kommend einen wegen einer roten Ampel stehenden Opel eines 59-Jährigen aus Hofbieber.

Dacia kommt auf Dach zum Erliegen

Mit seinem Dacia fuhr der 76-Jährige laut Polizeiangaben auf die linke, hintere Seite des Opels auf und wurde durch den Aufprall über die mittlere Spur in den Gegenverkehr geschleudert.

Dort blieb der Wagen, in dem neben dem Petersberger eine weitere Person gesessen hatte, auf dem Dach liegen. Nach Eintreffen der Rettungskräfte wurden beide leicht verletzt zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Der Mann aus Hofbieber blieb unverletzt.

Sperrung auf der Petersberger Straße

Beide Autos, an denen zusammengenommen ein Sachschaden von rund 7000 Euro entstand, waren nach dem Unfall nicht mehr fahrtauglich.

Die Petersberger Straße war wegen des Unfalls in Höhe der Rabanus-Maurus-Straße über eine Stunde gesperrt. Gegen 17.45 Uhr konnte die Sperrung aufgehoben werden. / akh

Das könnte Sie auch interessieren