1. Fuldaer Zeitung
  2. Fulda

Pfarrhaus-Durchsuchung in Kalbach: Hintergründe weiter unklar - Bistum äußert sich

Erstellt:

Von: Suria Reiche, Eike Zenner

Die Polizei hat am Donnerstag Räumlichkeiten des Pfarrhauses in Mittelkalbach durchsucht und dabei Speichermedien sichergestellt. (Archivfoto)
Die Polizei hat am Donnerstag Räumlichkeiten des Pfarrhauses in Mittelkalbach durchsucht und dabei Speichermedien sichergestellt. (Archivfoto) © Jessica Vey

Nach der Durchsuchung des Pfarrhauses in Mittelkalbach sind die Hintergründe weiter unklar. Das Bistum Fulda äußert sich auf Anfrage, erklärt aber, der genaue Inhalt der Vorwürfe sei „nicht bekannt“.

Kalbach - Die Durchsuchung des Pfarrhauses und die Freistellung von Pfarrer André Viertelhausen beschäftigen die Menschen in Kalbach und in der Region Fulda nach wie vor. Und nach wie vor sind viele Fragen offen und die Hintergründe unklar.

Bei der Durchsuchung am 7. Juli 2022 hat die Staatsanwaltschaft verschiedene elektronische Speichermedien beschlagnahmt. Das Bistum erklärt jetzt auf Anfrage: Der genaue Inhalt der Vorwürfe sei der Kirche „bisher nicht bekannt“. „Nach Kenntnis des Bistums Fulda geht die Behörde einem Anfangsverdacht nach. Ansprechpartner hierzu ist die Generalstaatsanwaltschaft in Frankfurt.“

Fulda: Pfarrhaus-Durchsuchung in Kalbach - Hintergründe weiter unklar

Die Pfarrgemeinde hatte aufgrund der Umstände entschieden, das für Sonntag geplante Pfarrfest abzusagen. Das Bistum hat den Pfarrer der Gemeinde St. Kilian „einstweilig vom Dienst freigestellt“ - nach internen Gesprächen mit der Bistumsleitung und Personalverantwortlichen der Diözese sowie als Folge des Ermittlungsverfahrens.

Das Bistum steht nach eigenen Angaben in Kontakt mit Pfarrer Viertelhausen. Dieser halte sich aktuell außerhalb der Gemeinde auf. „Die Diözese hat (...) ein großes Interesse daran, dass die Verdachtsmomente vollumfänglich aufgeklärt werden und kooperiert dabei uneingeschränkt mit den Ermittlungsbehörden.

Dabei werden auch die Öffentlichkeit und die Medien entsprechend informiert. Bis die Vorwürfe aufgeklärt sind, werden aufgrund des Persönlichkeitsschutzes jedoch keine Details zum Verfahren genannt“, heißt es in der Erklärung. Das Bistum Fulda werde sich weder an Spekulationen beteiligen, noch Ergebnisse der Ermittlungen vorwegnehmen.

Bistum Fulda behält sich weitere Schritte vor

Abhängig vom Ausgang des Verfahrens behält sich das Bistum Fulda weitere dienst- und kirchenrechtliche Schritte vor, so die Verantwortlichen in Fulda.

Mit der Administration der Pfarrei St. Kilian in Kalbach ist bis auf weiteres Schulpfarrer Sebastian Bieber beauftragt worden, der zuvor schon als mitarbeitender Priester der Pfarrei tätig war.

Auch interessant