Symbolfoto: Stock Adobe

Unverletzt nach Frontal-Crash gegen Baum: Alkoholisierter Unfallfahrer hat Glück im Unglück

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda - Glück im Unglück hatte am frühen Sonntagmorgen eine 21 Jahre alter Autofahrer bei einem Unfall in der Forststraße in Fulda. Der alkoholisierte Mann krachte mit seinem Wagen frontal gegen einen Baum, blieb aber glücklicherweise unverletzt.

Das berichtete die Polizei. Der 21-Jährige war den weiteren Angaben zufolge am frühen Sonntagmorgen gegen 4.45 Uhr mit einem VW-Passat auf der Forstraße aus Richtung Niesiger Straße kommend unterwegs. In einer langgezogenen Linkskurve verlor der junge Mann die Kontrolle über seinen Wagen.

Der Mann kam mit dem VW nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit dem Auto frontal in einen Baum. „Der Fahrer hatte Glück im Unglück, er blieb unverletzt“, heißt es im Polizeibericht. Da die Polizei bei der Unfallaufnahme bei dem 21-Jährigen starker Atemalkoholgeruch feststellte, wurde bei ihm eine Blutentnahme angeordnet.

Die Beamten stellten zudem seinen Führerschein vorläufig sicher. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an. Der Passsat wurde bei dem Crash stark beschädigt. Die Polizei geht von einem Totalschaden des Fahrzeuges aus. Die Beamten schätzen den entstandenen Gesamtsachschaden auf etwa 13.000 Euro. / sar

Das könnte Sie auch interessieren