Bei dem Unfall auf der Landstraße bei Hofbieber wurde ein VW-Fahrer mit seinem Fahrzeug in den Straßengraben geschleudert.
+
Bei dem Unfall auf der Landstraße wurde ein VW-Fahrer mit seinem Fahrzeug in den Straßengraben geschleudert.

VW landet im Graben

Zwei 18-Jährige nach Frontalzusammenstoß auf Landstraße bei Hofbieber verletzt

Auf der Landesstraße 3258 bei Hofbieber hat sich am Samstagmittag ein Verkehrsunfall ereignet. Zwei Personen wurden dabei verletzt.

Hofbieber - Wie das Polizeipräsidium Osthessen bekannt gab, ereignete sich der Unfall mit zwei Fahrzeugen auf der L3258, zwischen Langenbieber und der Einmündung Armenhof. Der 18-jährige Fahrer eines Opels aus Hofbieber kam aus Langenbieber und fuhr Richtung Armenhof. Beim Abbiegen an der Einmündung, Höhe „Saubrücke“, in Richtung Dipperz übersah der Opel-Fahrer den entgegenkommenden VW eines ebenfalls 18-Jährigen aus Hofbieber, der in die Gegenrichtung unterwegs war.

Der VW wurde bei dem Unfall ebenfalls schwer beschädigt.

Es kam zum Frontalzusammenstoß, bei dem der VW in den Straßengraben geschleudert wurde. Der Opel drehte sich auf der Fahrbahn. Die beiden 18-jährigen Fahrer wurden beim Unfall verletzt und in verschiedene Kliniken gebracht.

Vor Ort waren die Polizei, der Rettungsdienst sowie ein Rettungshubschrauber. Der Sachschaden wird auf circa 8000 Euro geschätzt. „Die Strecke war circa bis 12.30 Uhr voll gesperrt“, berichtete die Polizei im Nachgang.

In Schlüchtern kam es am Samstag ebenfalls zu einem Verkehrsunfall bei dem ein älterer Mann gegen eine Straßenlaterne krachte. (sec)

Das könnte Sie auch interessieren