Fotos: Fuldamedia

Video: Heuwagen brennt mitten auf der Landstraße zwischen Rhönhof und Welkers

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Eichenzell - Großeinsatz für die Feuerwehr in der Nacht zum Donnerstag auf einer Landstraße bei Eichenzell. Beim letzten Transport der Ernte geriet ein vollbeladener Strohanhänger eines Traktorgespanns in Brand.

Dem 36-jährigen Fahrer aus Ebersburg gelang es noch, seinen Traktor von dem Anhänger abzukoppeln, doch ungünstiger hätte der Brand nicht gelegen sein können. Mitten auf der Landstraße, weit und breit kein Hydrant in Sicht, stand der Anhänger innerhalb weniger Minuten in Brand.

Die Feuerwehr war mit vielen Leuten an der Einsatzstelle. Zwar waren die Flammen schnell gelöscht, allerdings qualmte es lange nach, sodass die Einsatzkräfte versuchten, die Glutnester zu finden. Hierfür zogen sie den Anhänger auf ein nahegelegenes Feld, um das Stroh auseinander zu ziehen.

Löschwasser aus Welkers benötigt

Die Straße musste zwischen Rhönhof und dem Ortseingang von Welkers voll gesperrt werden. Im Einsatz waren die Feuerwehren Eichenzell, Welkers, Rothemann und Löschenrod sowie der Rettungsdienst und die Polizei. Die Feuerwehr musste mehrere 100 Meter Schlauch ausrollen, um Löschwasser aus Welkers an die Einsatzstelle zu bringen.

Der Sachschaden beträgt laut Polizei 15.000 Euro. Die Brandursache ist für Polizeisprecher Martin Schäfer „bislang noch unerklärlich“, sagte er auf Nachfrage unserer Zeitung. Der Traktorfahrer wurde beim Auseinanderziehen der Strohballen verletzt und erlitt eine Rauchgasvergiftung, weshalb er zur Beobachtung ins Krankenhaus musste. Ob dem 36-Jährigen auch der Anhänger gehöre oder ob er ihn nur gefahren ist, ist der Polizei ebenfalls noch unklar. / Fuldamedia, sec

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren