Fotos: Fuldamedia

Video: Schwer verletzter Fahrer setzt nach Unfall bei Neuhof Notruf ab – und wird bewusstlos

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Hauswurz/Rommerz - Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich in der Nacht zu Dienstag zwischen Hauswurz und Rommerz ereignet. Der 48-jährige Fahrer wurde schwer verletzt. Bevor er bewusstlos wurde, konnte er noch einen Notruf absetzen. Die Leitstelle schickte Rettungswagen aus zwei verschiedenen Richtungen los.

An einem Waldweg neben der Straße krachte in eine Böschung. Der Wagen kam auf der Seite zum Liegen. Da der Fahrer beim Absetzen des Notrufes angab, dass er von Hosenfeld in Richtung Rommerz unterwegs war und selbst nicht wusste, wo er sich genau befand, wurden gegen 2.45 Uhr die Feuerwehren aus Hosenfeld und Neuhof alarmiert.

Ersthelfer kommen genau richtig

Die Leitstelle in Fulda schickte sowohl aus Kleinlüder als auch aus Neuhof Rettungswagen los. Letztlich erreichte der Rettungswagen aus Neuhof dann zuerst die Unfallstelle, so dass der RTW aus Kleinlüder wieder abdrehen konnte. Ersthelfer hatten in der Zwischenzeit genauere Angaben zur Unfallstelle machen können.

Laut Polizei wurde der erste Notruf automatisch um 2.38 Uhr vermerkt. Zwischen 2.50 und 2.53 Uhr war dann eine Polizeistelle an der Unfallstelle angekommen. Zu diesem Zeitpunkt war bereits der Rettungswagen aus Neuhof vor Ort.

Fahrer wird immer wieder bewusstlos

Die Feuerwehr Neuhof befreite letztlich den in seinem Wagen eingeklemmten Fahrer. Der 48-Jährige, der auch nach dem Eintreffen der Rettungskräfte immer wieder bewusstlos wurde, wurde schwer verletzt ins Klinikum nach Fulda gebracht.

An dem VW entstand Totalschaden. Zur Unfall Ursache geht die Polizei davon aus, dass der Fahrer seine Geschwindigkeit nicht an die Wetterverhältnisse angepasst hatte. / akh, sar

Das könnte Sie auch interessieren