Foto: Rainer Ickler

Wandertage auf dem Truppenübungsplatz Wildflecken

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Dalherda - Es ist wieder so weit: Die Wandertage auf dem Truppenübungsplatz Wildflecken finden am Samstag, 27., und Sonntag, 28. Juli, statt. Dieses Jahr kann das Sperrgebiet rund um Dalherda mit den Höhepunkten Dammersfeld, Ottersteine und Dalherdakuppe erkundet werden.

Von unserem Redaktionsmitglied Rainer Ickler

„In Dalherda öffnen wir die Schranke mit der Nummer 111, die für uns eine offizielle Rettungszufahrt ist“, erklärt Stabsfeldwebel Eric Streisel, der für die Organisation der Wandertage zuständig ist.

Drei Rundwanderwege haben er und der Kommandant des Truppenübungsplatzes, Major Gordon Stütz, für das Wanderwochenende vorbereitet. Diese Touren sind 10, 16,1 und 18,5 Kilometer lang.

Rund 120 Helfer stehen bereit

Der Vorteil von Dalherda ist die Höhenlage von knapp 700 Metern, von wo aus gestartet wird. Von dort oben aus bietet die Tour herrliche Ausblicke auf die Rhön und das Fuldaer Land und führt vorbei am Dammersfeld, dem touristischen Anziehungspunkt der Rhön in den 20er- und frühen 30er-Jahren.

„Das Gebiet ist landschaftlich einmalig, weil sich im Truppenübungsplatzgebiet Flora und Fauna ohne Einfluss von Menschen gut entwickeln konnte“, sagt Banik. Rund 120 Helfer stehen bereit, um die Gäste auf den ausgewiesenen Parkplätzen einzuweisen oder aber für die Bewirtung zu sorgen.

Wege dürfen nicht verlassen werden

Wichtig ist es, dass die Wanderer die beschilderten Wege aus Sicherheitsgründen nicht verlassen. Denn sie müssen abseits der Wege mit Blindgängern und Munitionsresten rechnen. Toiletten stehen an den beiden Rastplätzen zur Verfügung.

Wichtig ist auch, dass Hundebesitzer ihre Vierbeiner an die Leine nehmen. Festes Schuhwerk und der Witterung angepasste Kleidung werden empfohlen.

Das könnte Sie auch interessieren