Der Blick auf ein Becken des Rosenbades.
+
Schwimmbäder dürfen in Hessen vorerst nicht öffnen.

Wegen Corona-Pandemie

Wasserratten müssen warten: Rosenbad öffnet nicht am 1. Mai

  • Sebastian Kircher
    vonSebastian Kircher
    schließen

Traurige Gewissheit für Schwimmbadfans: Das Fuldaer Rosenbad wird wegen der Corona-Krise am 1. Mai nicht öffnen können. Auch in Petersberg und Hünfeld ist der Start der Freibadsaison verschoben worden.

  • Das Rosenbad öffnet nicht am 1. Mai.
  • Auch Petersberg und Hünfeld verschieben den Start.
  • Schwimmbäder bleiben hessenweit geschlossen.

Das Rosenbad, das größte Freibad in der Region, öffnet traditionell am 1. Mai seine Pforten – dieses Jahr allerdings nicht. Wegen der Corona-Pandemie müssen Schwimmbäder hessenweit geschlossen bleiben. „Der Saisonstart verschiebt sich auf unbestimmte Zeit“, erklärt eine Sprecherin der RhönEnergie auf Nachfrage unserer Zeitung. Der Energieversorger ist Eigentümer des Fuldaer Freibades.

Wann das Rosenbad öffnet, könne man derzeit nicht sagen. „Wir warten auf Vorgaben des Landes Hessen“, sagt die Sprecherin. Ein Konzept, wie man trotz Corona einen Schwimmbadbetrieb hinbekommen könnte, werde aktuell nicht erstellt. Pläne zum Beispiel für Einlassstopps oder Mindestabstandsregelungen zu erarbeiten, sei wenig sinnvoll: Erst müsse das Land erklären, unter welchen Bedingungen Schwimmbäder öffnen dürften. „Dann können wir schauen, wie wir diese Verordnungen umsetzen“, sagt die Sprecherin. So radikal wie die Stadt Hanau, die die Freibadsaison für dieses Jahr bereits abgeblasen hat, denkt man bei der RhönEnergie nicht: „Wir haben immer noch Hoffnung, dass die Bürger diesen Sommer in das Rosenbad können.“

„Termin wird nicht mehr zu halten sein“

Auch die Stadtwerke Hünfeld müssen die Eröffnung des Freibades Haselgrund verschieben. „Der Termin 10. Mai wird nicht mehr zu halten sein“, bedauert Helmut Käsmann, Pressesprecher der Stadt Hünfeld. Er weist darauf hin, dass Großveranstaltungen ja sogar bis zum 31. August untersagt seien: „Und ein schöner Sonnentag mit 2000 Badegästen und mehr im regulären Betrieb ist auch eine ‚Großveranstaltung‘.“

Wie bei der RhönEnergie warte man deshalb nun die rechtlichen Vorgaben und die Entwicklung der Situation insgesamt ab. Man brauche zudem für Vorbereitungsarbeiten wie das Befüllen und Beheizen des Beckens ungefähr zwei Wochen Vorlauf, um das Freibad öffnen zu können.

Die Gemeinde Petersberg hat bereits vor einigen Wochen die Öffnung des Freibades Waidesgrund vom 1. Mai auf den 1. Juni verschoben.

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema