Archivbild Marktkorb

Wegen Coronavirus: Klinikum Fulda sagt alle Veranstaltungen ab

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda - Das Klinikum Fulda hat bis auf weiteres alle Publikumsveranstaltungen abgesagt. Dies teilte das Unternehmen in einer Pressemitteilung mit.

Als größtes Krankenhaus der Region hat das Klinikum Fulda in dieser Situation eine besondere Verantwortung. Vor diesem Hintergrund werden bis auf weiteres alle Publikumsveranstaltungen im Klinikum Fulda vorsorglich abgesagt“, heißt es in der Mitteilung, die am Dienstagabend unsere Redaktion erreichte.

Führungen und Beratungstage finden nicht statt

Kreißsaalführungen, der Ernährungstag, die Patientenakademie und weitere Veranstaltungen werden zunächst nicht mehr stattfinden. Darüber hinaus wird der Fuldaer Herztag auf den September diesen Jahres verschoben und der HNO-Patienteninformationstag im Kongresszentrum Esperanto entfällt.

Weiterhin weist die Pressestelle des Klinikums darauf hin, dass Angehörige und Besucher, die selbst Fieber Husten oder Halsschmerzen haben, Patientenbesuche im Klinikum möglichst vermeiden und stattdessen mit ihren Angehörigen telefonisch in Kontakt zu bleiben sollten.

Vorsicht – aber keine Panik

„Wir haben verschiedene Vorsichtsmaßnahmen implementiert, um handlungsfähig zu bleiben. Dazu gehört auch unsere Patienten, deren Angehörigen und Besucher – aber auch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schützen“, so Vorstandssprecher Priv.-Doz. Dr. Thomas Menzel. Menzel weiter:“ Dabei gilt für uns das Motto: Vorsicht – aber keine Panik“. / akh

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren