Für den Weihnachtsmarkt wird die Friedrichstraße in Fulda zur Fußgängerzone.
+
Für den Weihnachtsmarkt wird die Friedrichstraße in Fulda zur Fußgängerzone.

Vollsperrung

Weihnachtsmarkt rückt näher: Friedrichstraße ab Samstag Fußgängerzone

Die Vorbereitungen für den Fuldaer Weihnachtsmarkt laufen auf Hochtouren. Ab dem morgigen Samstag ist die Friedrichstraße, in der erstmals Buden stehen werden, voll gesperrt.

Fulda - Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie ist der Fuldaer Weihnachtsmarkt, der vom 26. November bis 23. Dezember stattfindet, in diesem Jahr mit einem entzerrten Flächenkonzept geplant. An diesem Konzept hält die Stadt Fulda trotz der steigenden Corona-Zahlen fest. Daher werden einige Weihnachtsmarktstände auch in der Friedrichstraße stehen.

Wie die Stadt Fulda jetzt mitteilte, wird die Friedrichstraße ab der Einmündung Schlossstraße/Pauluspromenade von Samstag, 20. November, bis Montag, 27. Dezember, voll gesperrt und zu einer Fußgängerzone erklärt. Der gesperrte Bereich erstreckt sich bis zum Hotel Platzhirsch. Während die Aufbauarbeiten in der Friedrichstraße erst noch beginnen, stehen an anderen Stellen in Fulda bereits die ersten Buden.

Weihnachtsmarkt in Fulda: Friedrichstraße ab Samstag Fußgängerzone

Auch für den Lieferverkehr in der Friedrichstraße gibt es Einschränkungen - allerdings erst ab dem Eröffnungstag des Weihnachtsmarkts (26. November): „Aus Sicherheitsgründen kann ein Befahren der Friedrichstraße für Liefertätigkeiten nur dann stattfinden, wenn der Weihnachtsmarkt geschlossen ist und sich dort keine Besucherinnen und Besucher befinden“, heißt es.

Die Lieferzeiten wurden daher wie folgt festgelegt: Sonntag bis Donnerstag von 21.30 bis 10.30 Uhr sowie Freitag und Samstag von 23 bis 10.30 Uhr. Die Ein- und Ausfahrt für solche Lieferverkehre könne über die Nonnengasse erfolgen. Die Einbahnstraßenregelung wird dafür aufgehoben. Gleiches gilt für die Mittelstraße über die Brauhausstraße kommend. Die Lieferzeiten können nicht nur von den Gewerbetreibenden, sondern auch von allen Bewohnerinnen und Bewohnern genutzt werden.

Friedrichstraße für Weihnachtsmarkt gesperrt: Einschränkungen für Lieferanten und Bewohner

Des Weiteren werden die Lieferzeiten für die ursprünglichen Bereiche des Weihnachtsmarktes inklusive Buttermarkt und Markstraße ebenfalls an dessen Öffnungszeiten angepasst und wie folgt festgelegt: Montag bis Samstag von 6 bis 10.30 Uhr.

Der Lageplan für den Weihnachtsmarkt in Fulda.

Da die Schwerbehinderten-Parkplätze in der Friedrichstraße, Unterm Heilig Kreuz und Mittelstraße nicht mehr zur Verfügung stehen, werden an folgenden Stellen temporär Parkmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung eingerichtet: Bonifatiusplatz, Robert-Kircher-Straße (Höhe Mittelstraße) und Rabanusstraße (Höhe Jerusalemplatz).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema