Weinberg und Kloster Frauenberg.
+
Um diesen Weinberg am Frauenberg Fulda wird seit Monaten gestritten.

Streit geht weiter

Weinberg am Frauenberg: Konvent hat Berufung eingelegt

  • Sebastian Kircher
    vonSebastian Kircher
    schließen

Der Streit um den Weinberg am Frauenberg in Fulda geht juristisch weiter: Der Weinhistorische Konvent hat Berufung gegen das Urteil des Landgerichts Fulda eingelegt. Das bestätigt Barbara Hermann, Kanzlerin des Vereins, unserer Zeitung.

Fulda - Die Eigentümer der Fläche, Susanne und Franz Erhard Walther, haben den Pachtvertrag für den Weinberg Ende 2018 gekündigt. Der Verein hatte sich dagegen gewehrt und geklagt. Anfang April hatte das Landgericht die Haltung der Eigentümer untermauert und entschieden, dass die Kündigung rechtens gewesen sei.

Dagegen hat der Konvent Rechtsmittel eingelegt. „Wir sind der Auffassung, das Urteil ist angreifbar“, begründet Kanzlerin Hermann diesen Schritt. Nun muss sich das Oberlandesgericht der Sache annehmen. Der Verein will einen potenziellen neuen Weinberg erst bewirtschaften, wenn abschließend geklärt ist, wie es mit dem alten weitergeht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema