Foto: Alina Hoßfeld

Bis auf Weiteres keine Kita-Gebühren in Petersberg

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Petersberg - In der Gemeinde Petersberg werden die Kita-Gebühren bis auf Weiteres ausgesetzt. Das gilt auch für Beiträge der Nachmittagsbetreuung für Grundschulkinder.

In der entsprechenden Mitteilung der Gemeinde Petersberg heißt es: „Der Gemeindevorstand hat auf Vorschlag von Bürgermeister Carsten Froß in der Sitzung des Gemeindevorstandes am 31. März 2020 beschlossen, die Kindergartengebühren und die Teilnehmerbeiträge für die Freiwillige Nachmittagsbetreuung der Grundschulkinder ab April 2020 bis auf Weiteres auszusetzen.“

Entlastung für Familien

Das bedeute für die betroffenen Eltern eine sofortige Entlastung in einer Zeit, in der durch die Corona-Krise auch finanzielle Einschränkungen auf Familien zukommen.

„Die Entscheidung des Gemeindevorstandes bedeutet zunächst keinen Verzicht auf die Gebühren, sondern einen ‚Aufschub‘ für die Entscheidung der Gemeindevertretung, bis endgültig feststeht, wie lange der Zeitraum der Kindertagesstätten und Schulschließungen andauert und welche Gesamtkosten dafür entstehen“, heißt es in der Mitteilung weiter.

Wirtschaftliche Verhältnisse spielen keine Rolle

Die Aussetzung der Gebühren und Beiträge gelte zunächst für alle Eltern, deren Kinder in den Einrichtungen angemeldet sind. Unabhängig davon, ob die Notbetreuung wahrgenommen werde und ungeachtet der wirtschaftlichen Verhältnisse der Erziehungsberechtigten. / lio

Das könnte Sie auch interessieren