Der Schlagersänger Werner Böhm (Gottlieb Wendehals) ist tot.
+
Werner Böhm war in Fulda kein Unbekannter.

Zum Tod von Werner Böhm

Kultsänger und Dschungelcamper war auch in Fulda kein Unbekannter

Seine „Polonäse Blankenese“ durfte jahrelang auf keiner Schlagerparty fehlen. Nun ist Werner Böhm alias Gottlieb Wendehals auf Gran Canaria gestorben. Auch seine Ex-Frau Mary Roos trauert. Und auch in Fulda war der Sänger kein Unbekannter. 

Fulda/Hamburg - „Hier fliegen gleich die Löcher aus dem Käse / denn nun geht sie los / unsere Polonäse“ – mit einem selbst für Hardcore-Fans des Genres eigenartigen Schlager ist Werner Böhm in den 80er Jahren zu einem Kultsänger geworden. Schwarz-weiß kariertes Sakko, gestriegelte Haare, Aktentasche und Gummihuhn in der Hand, so trat er als Gottlieb Wendehals mit seinem Stimmungshit „Polonäse Blankenese“ in zahlreichen Fernsehshows auf und heizte Tausende Partys an.

Werner Böhm: In Fulda lernter er seine Frau kennen und lieben

Nur wenige Monate nach seinem Umzug von Hamburg auf die Kanarischen Inseln ist er dort nun kurz vor seinem 79. Geburtstag gestorben. Das bestätigte sein Management der Deutschen Presse-Agentur unter Berufung auf seine Frau Susanne Böhm, die aus Osthessen stammt. Sie hat Böhm 1988 bei einem Konzert in der Orangerie kennen und lieben gelernt. Laut „Bild“-Zeitung waren die beiden aber bereits seit einigen Jahren kein Paar mehr.

Auftritt auf der „Osthessenschau“

Auch bei der Verbrauchermesse „Osthessenschau“, damals noch auf der Ochsenwiese, war Böhm zu Gast. Am Stand der Fuldaer Zeitung traf Böhm unter anderen auf den Chef von Parzellers Buchverlag, Rainer Klitsch. „Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass er sich so verhalten hat wie auf der Bühne“, erzählt Klitsch lachend. „Viele Künstler sind ja dann oft wie ausgewechselt, er aber hat sich immer gleich verhalten.“

Anfang April erklärte er laut RTL noch in einem Video, das ihn auf Gran Canaria an der Seite seiner guten Freundin Helga zeigt: „Jetzt bin ich hier auf Gran Canaria, und bin froh, dass ich nicht mehr von irgendwelchen fremden Menschen belästigt werde.“ Mit RTL war Böhm seit seiner Teilnahme am Dschungelcamp 2004 eng verbunden.

dpa/akb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema