Schnee in Bayern
+
Auch in dieser Woche bleibt es auf den Straßen gefährlich: Schnee und Schneematsch können zu Rutschpartien führen. (Symbolbild)

Winterlich wechselhaft

Wetter in Hessen: Schnee und Schneematsch können zu Rutschpartien führen

Das Wetter in Hessen bleibt in dieser Woche winterlich: Im Bergland ist immer wieder mit Schneefall und Neuschnee zu rechnen. Auf den Straßen gilt weiterhin Glättegefahr.

Fulda - Auch zum Start in die neue Woche ist das Wetter in Hessen winterlich und wechselhaft. Vor allem in der Nacht zieht Schneefall auf, wie ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) mitteilte. Im Bergland könne es in der Nacht auf Dienstag bis zu fünf Zentimeter Neuschnee geben.

In tieferen Lagen sei dagegen mit Schneematsch zu rechnen, so der Meteorologe weiter. Tagsüber soll es am Montag und Dienstag bei starker Bewölkung trocken bleiben. Die Temperaturen liegen am Montag nach Angaben des DWD zwischen ein und vier Grad. Am Dienstag sind Temperaturen bis zu sechs Grad möglich. (Lesen Sie hier: Skiliftbetreiber blicken zuversichtlich auf Saison: „Die Leute sind hungrig auf Winter“)

Wetter in Hessen: Schnee und Schneematsch können für Rutschpartien sorgen

In der Nacht zum Mittwoch ist von Westen her mit Schnee oder Schneeregen zu rechnen, und im Bergland mit Schnee. Gebietsweise wird es durch Schnee oder Schneematsch glatt auf den Straßen, und es kommt eventuell auch zu gefrierendem Regen. Die Tiefsttemperatur liegt laut DWD zwischen ein bis minus vier Grad. Vereinzelt treten außerdem starke, im Bergland teils stürmische Böen auf.

Am Mittwoch wird es dann stark bewölkt bis bedeckt. Allenfalls im äußersten Osten und im Südosten von Hessen tröpfelt zeitweise etwas Regen, im Bergland kommt es hingegen zu Schneefall. Die Tageshöchstwerte liegen bei zwei bis vier Grad.

Video: Hier droht Blitzeis auf den Straßen!

Auch in der Nacht zum Donnerstag bleibt es stark bewölkt und vereinzelt sind Schneefälle möglich. Die Temperaturen kühlen auf ein bis minus drei Grad ab. Auch hier ist wieder mit Glätte auf den Straßen zu rechnen. (ah mit dpa-Material)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema