Symbolfoto: dpa

Wildwechsel sorgt für Karambolage: Drei Personen verletzt

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Margretenhaun - Drei Personen sind bei einem Unfall am Mittwochmorgen auf der Landesstraße zwischen Niederbieber und Margretenhaun verletzt worden. Ursache waren mehrere Rehe, die die Straße überqueren wollten.

„Die Rehe wollten von einem Acker über die Landstraße in ein gegenüberliegendes Waldstück wechseln“, teilt die Polizei mit. Eine 20-jährige Frau erfasste eines der Rehe frontal mit ihrem VW Polo. Das Tier wurde laut Polizei über die Fahrbahn geschleudert und verschwand über das angrenzende Ackerland.

Ein 46-jähriger Opel-Fahrer bemerkte den Zusammenstoß, bremste sein Fahrzeug ab, fuhr jedoch leicht auf den VW-Polo auf. Auch die nachfolgende 28-jährige Fahrerin eines Audis erkannte die Situation zu spät und stieß mit ihrem Pkw gegen Opel.

Die Fahrerinnen des Audis und des VWs wurden leicht verletzt und mittels Rettungswagen in Krankenhäuser verbracht. Der Opel-Fahrer erlitt durch den Aufprall ebenfalls leichte Verletzungen.

An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 25.000 Euro. Der Verkehr an der Unfallstelle wurde für rund eineinhalb Stunden von die Polizisten geregelt. Der zuständige Jagdpächter wurde informiert. / lio

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren