Fotos: Fuldamedia

Wohnmobil landet im Graben: Fahrer muss über Luke befreit werden

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Hilders - Die Wetterlage in der Rhön hat zu ersten Unfällen geführt: Auf der L 3176 zwischen Hilders und Frankenheim rutschte ein Wohnmobil in den Graben. Den Fahrer mussten die Rettungskräfte durch die Dachluke befreien.

Der 67-jährige Fahrer war nach aktuellem Stand den starken Schneefällen über Hilders zum Opfer gefallen: Als er mit seinem Wohnmobil nach eigenen Angaben langsam eine Kurve hinunterfuhr, geriet er mehr und mehr in die Böschung und kippte mit seinem Fahrzeug schließlich in den Graben.

Auf den gegen 18.20 Uhr eingegangenen Notruf eilten Polizei, Rettungskräfte und 18 Feuerwehrleute aus Hilders herbei. Die Rettungskräfte befreiten den unverletzten Fahrer durch die Dachluke seines Wohnmobils.

Die Polizei schätzte den Sachschaden am Wohnmobil auf 12.000 Euro. Die Strecke war wegen des Unfalls halbseitig gesperrt, weswegen der Verkehr nur über eine Spur lief. / akh

Das könnte Sie auch interessieren