Foto: Hanna Wiehe

Wir wollen wissen: Was genau lesen Sie in unserer Zeitung? Und wie lange lesen Sie?

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda - Was im Fernsehen gang und gäbe ist, gibt es in Kürze bei der gedruckten Ausgabe der Fuldaer Zeitung und ihrer Kopfblättern Hünfelder Zeitung und Kinzigtal Nachrichten: eine Quote für jeden einzelnen Artikel. Machen Sie mit! Bewerten Sie uns! Helfen Sie uns!

Sie als Abonnent sind dank des sogenannten Lesewert-Projekts nicht mehr das unbekannte Wesen, als das Sie in der Branche gelten. Mittels eines Scanstifts wird ab April das Leseverhalten verfolgt und detailliert ausgewertet.

Wir erhalten präzise Zahlen: Was wurde häufig gelesen? An welcher Stelle wurde aufgehört zu lesen? Was wurde vielleicht gar nicht gelesen? Mit diesen Erkenntnissen können wir gezielter auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse reagieren.

Messung mit Scanstift

Analog der TV-Quote wird es also täglich eine für Ihre Tageszeitung geben und eben für jeden einzelnen Artikel. Ausgewählte Abonnenten erhalten dazu im März einen sogenannten Scanstift, der geringfügig größer als ein Textmarker ist.

Dieser wird mit dem Smartphone gekoppelt, das die eingescannte Zeile erfasst und an die Redaktion sendet. Dort werden die Messwerte aller Teilnehmer – anonym – zusammengefasst und den Artikeln zugeordnet, ausgewertet und optisch aufbereitet.

Zeilen werden markiert

Die Teilnehmer markieren mit dem Scanstift einfach die jeweils letzte gelesene Zeile eines Artikels – das nimmt nur wenig Zeit in Anspruch. Die Redaktion weiß dann, dass der Text überhaupt gelesen wurde und an welcher Stelle mit dem Lesen aufgehört wurde.

Bei guten, wichtigen oder interessanten Artikeln ist das hoffentlich eine Zeile im hinteren Teil des Texts. Bei schlechten, langweiligen oder irrelevanten Berichten vielleicht eine Zeile in der ersten Spalte – oder gar keine, wenn erst gar nicht mit dem Lesen begonnen wurde.

250 Leserinnen und Leser können mitmachen

250 Leserinnen und Leser werden an dem Projekt teilnehmen. Das garantiert verlässliche Daten über den gesamten Zeitraum.

Der notwendige elektronische Scanstift wird den Teilnehmern über den Zeitraum der Messung bis Ende Mai kostenlos zur Verfügung gestellt. Dieser kann mit dem eigenen Handy gekoppelt werden oder mit einem Leihgerät, das der Verlag Parzeller auf Wunsch zur Verfügung stellt.

So geht’s

Sie sind Abonnent, haben Lust darauf, an der Verbesserung Ihrer Tageszeitung mitzuwirken und sind bereit, bis Ende Mai bei der täglichen Zeitungslektüre den Scanstift zu benutzen? Dann melden Sie sich! Wir freuen uns über möglichst viele Teilnehmer.

Wenn Sie Interesse haben, schreiben Sie uns einfach eine kurze E-Mail mit Ihrer Telefonnummer und Adresse an: lesewert@fuldaerzeitung.de. Oder rufen Sie an unter der Telefonnummer (0661) 280968.

Sie sind noch kein Abonnent? Dann können Sie hier ein Abonnement abschließen. / hi

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren