Das Freibad in Ehrenberg-Wüstensachsen öffnet am Samstag, 4. Juli, – pünktlich zum Start der Sommerferien.
+
Das Freibad in Ehrenberg-Wüstensachsen öffnet am Samstag, 4. Juli, – pünktlich zum Start der Sommerferien.

120 Personen gleichzeitig im Bad

Gute Nachricht für Wasserratten: Ehrenberg öffnet Freibad am 4. Juli

  • Jessica Vey
    vonJessica Vey
    schließen

Gute Neuigkeiten für die Ehrenberger: Das Freibad in Wüstensachsen wird trotz strenger Auflagen am 4. Juli öffnen. Das teilte Bürgermeister Peter Kirchner (parteiunabhängig) unserer Zeitung mit.

Wüstensachsen - „Wir sind eines der wenigen Bäder in der Region, die es wagen“, betont der Rathauschef. Die Entscheidung haben sich die Verantwortlichen nicht leicht gemacht. „Es war erst mal ein großes Abwägen“, erklärt Peter Kirchner. „Ausschlaggebend war aber, dass wir den Bürgern eine Möglichkeit der Freizeitgestaltung geben wollten, vor allem, wenn viele im Sommer in der Heimat bleiben. Außerdem weiß ich, dass unsere Übernachtungsbetriebe in den Sommerferien gut ausgelastet sind. Auch diesen Urlaubsgästen wollen wir etwas bieten, damit sie wiederkommen.“

Freibad wird eröffnet: 120 Personen dürfen gleichzeitig ins Bad

Vergangene Woche habe es dann Gespräche mit dem Förderverein des Schwimmbads gegeben. „Der Verein ist motiviert und klemmt sich dahinter“, beschreibt Kirchner das Ergebnis. „Auch das war ausschlaggebend für eine Öffnung.“ Der Förderverein wird das Kiosk betreiben, da die bisherige Pächterin im vergangenen Jahr aufgehört hat. „Also haben wir im Gemeindevorstand beschlossen: Ok, wir machen das!“, erläutert der Bürgermeister.

Das Bad öffnet von Samstag, 4. Juli, bis Sonntag, 30. August. Die Öffnungszeiten bleiben gleich: in den Ferien von 12 bis 19 Uhr, ansonsten von 14 bis 19 Uhr. „Wir werden nicht wie andere das Bad zwischenzeitlich schließen, um zu reinigen, sondern werden regelmäßig zwischendurch Reinigungen vornehmen“, so Kirchner. Die Sammelumkleiden und Warmduschen bleiben zu, vier Einzelumkleidekabinen sowie Kaltduschen stehen aber zur Verfügung. Auch das Planschbecken soll geöffnet werden: „Hier dürfen vier Kinder gleichzeitig darin planschen. Wir setzen darauf, dass die Eltern, die Abstandsregeln im Blick haben.“

Tickets werden vor Ort verkauft

Ins Becken dürfen 30 Personen gleichzeitig und auf dem Gelände sind insgesamt 120 Badegäste erlaubt: „Das ist sogar nah an der Anzahl, die wir im Normalbetrieb hatten“, sagt Kirchner. Bei den Tickets hält es Ehrenberg klassisch: „Wir stellen vor Ort Listen bereit, in die sich die Gäste eintragen.“ Das komme insbesondere den Älteren zugute.

In der Rhön ist neben Ehrenberg das Gersfelder Freibad bereits geöffnet. Hilders will am 4. Juli öffnen, Tann und Dalherda bleiben zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema