Klaus Hahner (rechts im Bild) von der Feuerwehr Fulda beantwortete dem ZDF-Team um Teresa Betz alle Fragen zur Eisrettung.
+
Klaus Hahner (rechts im Bild) von der Feuerwehr Fulda beantwortete dem ZDF-Team um Teresa Betz alle Fragen zur Eisrettung.

Wie funktioniert eine Eisrettung?

ZDF dreht für „KIKA“ am Aueweiher - Feuerwehr Fulda war im TV zu sehen

  • Ann-Katrin Hahner
    vonAnn-Katrin Hahner
    schließen

Die Feuerwehr Fulda hatte es ins Fernsehen geschafft: Am Dienstag begleitete ein Kamerateam des ZDF die Einsatzkräfte bei einer Übung am Aueweiher in Fulda. Dabei zeigte die Wachabteilung, wie sie eine Person rettet, die auf einer Eisfläche eingebrochen ist. Der kurze Beitrag wurde am Aschermittwoch in der Kinder-Nachrichtensendung „logo!“ gezeigt.

Fulda - Wer in den vergangenen Tagen das Winterwetter genießen wollte, dem fielen nicht nur Schnee, sondern dank der konstanten Minusgrade auch zahlreiche Eisflächen in und um Fulda auf. Diese luden geradezu zum Eislaufen ein. Doch was passiert, wenn das Eis plötzlich einbricht und die Feuerwehr anrücken muss, um jemanden zu retten?

Die sogenannte Eisrettung ist laut Klaus Hahner (56), Wachabteilungs- und Ausbildungsleiter bei der Fuldaer Feuerwehr, ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung von Einsatzkräften. „Wer ins Eis einbricht und nicht innerhalb von zehn Minuten herausgeholt werden kann, für den besteht akute Lebensgefahr“, betont Hahner. Umso wichtiger, dass die Einsatzkräfte der drei Fuldaer Wachabteilungen regelmäßig ihr Wissen in diesem Bereich auffrischen und mit den unterschiedlichen Rettungsgeräten üben.

ZDF begleitet für KIKA-Nachrichtensendung die Feuerwehr Fulda

Die jüngste Übung zum Thema Eisrettung verlief allerdings anders als gewohnt, denn diesmal war ein Kamerateam mit von der Partie. Über anderthalb Stunden begleitete das ZDF für seine KIKA-Nachrichtensendung „logo!“ neun Fuldaer Einsatzkräfte am Dienstagvormittag bei einer Eisrettungsübung am Aueweiher.

logo!-Moderatorin Teresa Betz schlüpfte für die Eisrettung selbst in den Kälteanzug.

logo!-Moderatorin Teresa Betz war mittendrin und durfte einmal selbst in den Kälteanzug schlüpfen - und auch die Person spielen, die auf dem Eis eingebrochen ist und von der Feuerwehr gerettet werden muss. „Sie hat sich für den Beitrag ganz todesmutig ins Wasser begeben“, berichtet Hahner über die ZDF-Journalistin Nicht selbstverständlich, immerhin sei das Wasser unter der zehn Zentimeter dicken Eisschicht nur vier Grad warm gewesen.

Mit Steckleitern initiierten die Fuldaer Einsatzkräfte die Rettung der Moderatorin und unterstützten den Kameramann, indem sie ihn für die Aufnahmen in einem Schlauchboot über die Eisfläche zogen. Hahner selbst sorgte mit seinen Erklärungen dafür, dass der Beitrag möglichst kindgerecht aufbereitet werden konnte.

Auf die Feuerwehr Fulda war das ZDF für den Beitrag laut Thomas Helmer, dem Leiter der Feuerwehr, eher zufällig gekommen. „Wenn niedrige Temperaturen herrschen und Wasserflächen zugefroren sind, geben Stadt und Feuerwehr immer eine Meldung heraus, in der wir davor warnen, Eisflächen zu betreten und auf Gefahren hinweisen“, erklärt Helmer. Diese sei auch über den Facebook-Account der Feuerwehr verbreitet worden.

ZDF strahlt Beitrag am Aschermittwoch in KIKA-Nachrichtensendung „logo!“ aus

Das ZDF, welches sich in der Kinderkanal-Nachrichtensendung „logo!“ mit dem Thema Eis und Schnee beschäftigt, sei über Facebook auf den Beitrag und damit die Fuldaer Einsatzkräfte aufmerksam geworden. In der vergangenen Woche habe der Sender dann wegen der Eisrettung und eines möglichen Drehtermines angefragt. „Auch das war eigentlich ein reiner Zufallstreffer, denn am Wochenende sollten bei uns die Übungen für die Eisrettung ohnehin anlaufen“, sagt Helmer.

Da es das ZDF-Team allerdings erst am Dienstagvormittag nach Fulda schaffte, habe zwischenzeitlich das Wetter Sorgen bereitet - immerhin herrschten am Dienstag bereits wieder Plusgrade. Doch die Eisfläche des Aueweihers hielt und bot mit dem Sonnenschein die optimale Kulisse für die Dreh.

Im Video: Im Ernstfall zählt jede Sekunde - Feuerwehr Frankfurt probt Eisrettung

Der Kurzbeitrag über die Feuerwehr Fulda in der Nachrichtensendung „logo!“ kann auf der Website der Sendung oder in der ZDF-Mediathek angeschaut werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema