Fotos: Torsten Goßmann, Monika Wisniewska/stock.adobe.com

Ein ziemlich teurer Weihnachtsmarktbesuch: 66-Jähriger stellt Koffer im Bahnhof Fulda ab

  • vonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Fulda - Aufregung am Montagmittag im Fuldaer Bahnhof: Für einen Abstecher auf den Weihnachtsmarkt hat ein 66-Jähriger seine Koffer im Fuldaer Bahnhof abgestellt – und so einen Polizeieinsatz ausgelöst. Dafür muss der Mann die Kosten tragen.

Nach seiner Rückkehr konnte der 66-Jährige seine Koffer wieder in Empfang nehmen. Bundespolizisten belehrten den Mann über die Folgen seines leichtfertigen Handels. Klaus Arend spricht von einem „rücksichtslosen Verhalten“ des Reisegastes.

66-Jähriger muss Kosten tragen

Glücklicherweise habe der Einsatz keine Verspätungen für den Zugverkehr verursacht – das Gleis sei nur kurzzeitig gesperrt gewesen. Sonst wäre es für den 66-Jährigen so richtig teuer geworden. Die Kosten für den Polizeieinsatz müsse er zumindest zahlen. Angaben des Bundespolizeisprechers Klaus Arend zufolge kann er sich auf eine Rechnung zwischen 300 und 500 Euro einstellen. / lio

Das könnte Sie auch interessieren