Wohnhausbrand in Petersberg-Marbach: Polizei und Feuerwehr besprechen sich vor einem Feuerwehrfahrzeug.
+
Ein Küchenbrand in Petersberg-Marbach hat in der Nacht zum Samstag zahlreiche Einsatzkräfte auf den Plan gerufen.

Zwei Bewohner verletzt

Küchenbrand in Marbacher Wohnhaus

  • Leon Schmitt
    vonLeon Schmitt
    schließen

In einem Mehrfamilienhaus in Petersberg-Marbach ist in der Nacht zum Samstag ein Feuer ausgebrochen. Zwei Bewohner des Hauses wurden dabei verletzt.

Marbach - Der Brand entstand laut Feuerwehr gegen 2.20 Uhr in der Küche im Erdgeschoss des Hauses im Oberfelder Weg.

Verbrennungen und Rauchgasvergiftung

Ein Bewohner in der Erdgeschosswohnung erlitt nach Angaben der Feuerwehr Verbrennungen auf der Haut sowie eine Rauchgasinfektion. Er wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Auch eine Bewohnerin im ersten Obergeschoss wurde verletzt. Sie erlitt eine leichte Rauchgasinfektion, musste aber nicht im Krankenhaus versorgt werden.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Marbach, Steinau und Petersberg mit rund 40 Einsatzkräften. Die Brandbekämpfer brachten das Feuer schnell unter Kontrolle.

Bereits 2019 hatte es dort gebrannt

In dem Haus hatte es bereits vor nicht allzu langer Zeit gebrannt: Im Januar 2019 hatte eine vergessene Zigarette einen Brand verursacht, wie die Polizei damals ermittelte. Hierbei war ein Sachschaden in Höhe von rund 80.000 Euro entstanden. Wie hoch der Schaden diesmal ist, ist noch nicht bekannt.

  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema