1. Fuldaer Zeitung
  2. Genuss

Mit dieser Zutat schmeckt Ihr selbstgebackenes Brot wie vom Bäcker

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Anne Tessin

Brot wie vom Bäcker? Dazu brauchen Sie diese Zutat!
Brot wie vom Bäcker? Dazu brauchen Sie diese Zutat! © picture alliance/dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Sie sind unter die Brotbäcker gegangen, aber es schmeckt einfach nicht so wie beim Bäcker? Dann fehlt Ihnen vielleicht dieser einfache Tipp für mehr Geschmack.

Es gibt derzeit viele Menschen, die sich daran wagen, eigenes Brot zu backen. Mit dem richtigen Brot-Rezept geht das auch schnell gut, aber manchmal fehlt das gewisse Etwas. Das Brot vom Bäcker hat dann doch einen anderen Geschmack. Dass dieses Aroma Ihrem selbstgebackenen Brot* fehlt, hat oft eine sehr simple Ursache: Sie haben nicht das richtige Gewürz parat.

Ja, Sie haben richtig gelesen, einen Brotteig können oder sollten Sie sogar würzen. Damit Sie immer den richtigen Geschmack treffen, hilft Ihnen ein vorgemischtes, spezielles Brotgewürz. Das müssen Sie nicht kaufen, sondern können es ganz einfach selbst machen. Wir verraten Ihnen drei typische Rezepte.

Einfaches Brotgewürz

Geben Sie die Zutaten bei allen Brotgewürzrezepten in eine kleine Schüssel und zerkleinern Sie sie etwas mit einem Stößel. So wird das Aroma intensiver.

Brotgewürz mit Anis

Gleich losbacken: Vollkornbrot für Anfänger gelingt jedem - und schmeckt einfach genial

Brotgewürz mit Zwiebelaroma

So verwenden Sie das Brotgewürz

Wenn es ans Brotbacken geht, dann müssen Sie das Brotgewürz nur noch zum Teig geben. Pro 500 Gramm sollten Sie je nach Geschmack einen, aber nicht mehr als zwei Teelöffel des Brotgewürz mit in den Teig* kneten. Einen weiteren halben bis einen Teelöffel Gewürz können Sie dann noch auf den Brotteig geben, wenn Sie das Brot geformt haben.

Video: So geht Sauerteig

Lesen Sie auch: Die Rettung - So machen Sie Hefe in nur einer Nacht selbst

ante

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant