1. Fuldaer Zeitung
  2. Genuss

Bonjour, chérie: Französische Zwiebelsuppe schmeckt - und hilft gegen Tropfnasen

Erstellt:

Von: Anne Baun

Zwiebeln haben in der Küche völlig zu Unrecht einen schlechten Ruf. Das beweist allein schon dieses Rezept für eine leckere französische Zwiebelsuppe.

Fulda - Okay, wer Zwiebeln isst, der müffelt. Es ist nun einmal so. Abhilfe schaffen zum Beispiel frische Petersilie oder ein Glas Milch, aber die schwefelhaltigen Verbindungen haben es schon ziemlich in sich. Andererseits sind Zwiebeln wahnsinnig gesund. Sie wirken antibakteriell, machen Entzündungen den Garaus, lassen Insektenstiche abschwellen, helfen bei Mittelohrentzündungen, und – eingesetzt als Halswickel – lindern Zwiebeln bei grippalen Infekten Halsbeschwerden. Die Liste ließe sich noch endlos fortführen. Oder anders gesagt: Ab und zu mal Zwiebeln zu essen, ist durchaus eine gute Idee.

Rezept: Französische Zwiebelsuppe schmeckt - und hilft gegen Tropfnasen

Während ich bei Erkältungen bisher immer auf Hühnersuppe gesetzt habe, hat mich Kollegin Anke von Zwiebelsuppe überzeugt. Denn sobald jemand in der Redaktion hustet und schnieft, sagt sie immer sofort: „Da hilft Zwiebelsuppe.“ Und es stimmt!

Die Zubereitungsarten variieren enorm. Beim Rezept finden Sie eine völlig klassische Variante. Doch wenn Sie es eine Spur milder wünschen, können Sie die Suppe natürlich auch mit roten Zwiebeln herstellen. Statt Weißwein nehmen Sie einfach einen ordentlichen Schuss Rotwein.

Ein Teller französische Zwiebelsuppe.
Lecker und gesund: Französische Zwiebelsuppe. © stock.adobe.com - Stepanov Aleksei

Und wenn Sie kein Baguette zur Hand haben, dann können Sie auch zu schlichtem Toastbrot greifen. Auch Vollkornbrot oder Vollkornbaguette machen sich gut auf der Suppe, und wenn Sie keinen Greyerzer bekommen oder ihn schlicht nicht mögen, dann tun es auch Edamer, Steinsalzkäse oder Emmentaler. Guten Appetit!

Rezept:

Zutaten (für 6 Portionen):

1 kg Zwiebeln

6 EL Butter

1,5 l Rinderbrühe oder Gemüsebrühe

0,2 l trockener Weißwein

1 Prise getrockneter

Thymian

Pfeffer

Salz

Baguettescheiben

200 g Greyerzer

Zubereitung: Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die Zwiebeln in Ringe schneiden. Die Butter in einem großen Topf schmelzen lassen und die Zwiebeln goldbraun anbraten. Den Weißwein zugeben und das Ganze etwa um die Hälfte einkochen lassen. Die Brühe dazugeben und ca. 30 bis 40 Minuten sanft köcheln lassen.

Währenddessen das Baguette in Scheiben schneiden und den Käse reiben. Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Thymian abschmecken und in ofenfeste Suppentassen füllen. Auf jede Suppe eine Baguettescheibe legen, mit Käse bestreuen und im Ofen überbacken, bis der Käse zerläuft.

Wer die indische Küche der französischen vorzieht, der findet hier ein Rezept für ein tolles indisches Curry mit selbstgemachtem Naan-Brot.

Auch interessant