1. Fuldaer Zeitung
  2. Genuss

Diesen Schokokuchen für Krisenzeiten sollten Sie kennen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Anne Tessin

Schokoladenkuchen, Brownies
Schokolade macht glücklich - dieser Kuchen auch? © imago images / Shotshop

Schokoladenkuchen macht schwere Tage leichter. Das wusste man schon früh und hat Rezepte für Krisenzeiten entwickelt, damit es nicht an Schokokuchen mangelt.

Lange haben wir keinen Mangel mehr in unseren Supermarktregalen gehabt und als plötzlich Toilettenpapier, Mehl oder Hefe knapp wurden, kam es zu Hamsterkäufen* und bizarren Szenen. Da Kriegs- und Krisenzeiten allerdings leider nichts Neues in der Menschheitsgeschichte sind, gab es findige Hobbyköche, die herkömmliche Rezepte so verändert haben, dass sie auch in Zeiten des Mangels auf den Tisch kommen können.

Verrückter Schokoladenkuchen ohne Eier, Milch oder Butter

Ein solches Rezept hat es in den USA wieder in aller Munde geschafft und vielleicht wollen Sie sich auch einmal daran versuchen. Für den sogenannten Whacky Cake (dt. "verrückter Kuchen") gibt es viele verschiedene Rezepte, aber alle kommen ohne Eier, Milch oder Butter aus. Dafür wird eine Zutat verwendet, die wir eher nicht aus Kuchenrezepten kennen: Essig.

Auch lecker: Bei diesem Marmorkuchen-Rezept läuft das Wasser im Mund zusammen.

Zutaten für den verrückten Schokoladenkuchen

Weiterbacken: Kuchen aus drei Zutaten - Dieser Geheimtipp gelingt immer.

So backen Sie den verrückten Schokoladenkuchen

  1. Heizen Sie Ihren Backofen auf 175 Grad vor.
  2. Vermischen Sie Mehl, Zucker, Salz, Natron und Kakaopulver und verteilen Sie sie in der Kuchenform – am besten eignet sich eine typische Brownie-Backform (26x5x26 cm) oder eine andere quadratische Kuchenform.
  3. Machen Sie nun drei Mulden in die trockenen Zutaten. In eine Mulde geben Sie das Öl, in die zweite den Essig und in die dritte Mulde das Vanilleextrakt.
  4. Schütten Sie nun das Wasser über alle Zutaten und verrühren Sie alles mit einer Gabel.
  5. Backen Sie den Kuchen zwischen 30 und 40 Minuten und prüfen Sie mit einem Zahnstocher, ob der Kuchen durch ist.
  6. Nach dem Backen können Sie ihn mit Puderzucker (so machen Sie ihn selbst)* oder einer Glasur verzieren.

Probieren Sie diesen blitzschnellen Kuchen aus?

Lesen Sie auch: Mit diesem häufigen Fehler ruinieren Sie Kuchen und Brot

ante

*Merkur.de und tz.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant