1. Fuldaer Zeitung
  2. Genuss

Teure Kräuter: Detox-Tees lösen ihre Versprechen oft nicht ein

Erstellt:

Dem Körper etwas Gutes tun oder ein paar Kilos verlieren: Wäre doch praktisch, wenn man diesen Zielen mit einer Tasse Detox-Tee in den Händen näher käme. So einfach ist es aber nicht.

Region - Kräutertees, die den Körper entschlacken und entgiften sollen und das eine oder andere Kilo verschwinden lassen. Das klingt für manche verlockend - gerade zum Jahresbeginn.

Verbraucherschützer warnt: Detox-Tees lösen ihre Versprechen nicht ein 

Einen Haken haben die sogenannten Detox-Tees jedoch: „Es gibt keinen wissenschaftlichen Hintergrund, dass unser Körper entgiftet werden muss“, so Antje Degner von der Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern. Auch die Idee des Entschlackens mithilfe von Detox-Produkten lässt sich wissenschaftlich nicht belegen. Gleichwohl schwören natürlich viele Menschen darauf.

Detox-Versprechen sind nicht zulässig. Eben weil die Belege fehlen, ist es Herstellern auch verboten, mit dem Begriff „Detox“ zu werben. Einige umgehen dieses Verbot allerdings, indem sie Bezeichnungen wie „d-tox“ oder „antitox“ nutzen, heißt es von der Verbraucherzentrale. (Lesen Sie hier: Tschüss, Bauchweh: Fenchel wirkt entkrampfend, schleimlösend und entschlackend)

Teure Kräuter: Detox-Tees lösen ihre Versprechen nicht ein
Kräutertees, die den Körper entschlacken und entgiften sollen und das eine oder andere Kilo verschwinden lassen. Das klingt für manche verlockend - gerade zum Jahresbeginn. © Christin Klose/dpa

Tees können neben Bewegung und einer kalorienreduzierten Ernährung zwar das Abnehmen unterstützen, da sie ungesüßt so gut wie keine Kalorien haben. Teure Detox-Produkte braucht es dafür allerdings nicht, so das Fazit der Verbraucherschützer.

Weitere Tipps und Tricks rund um Ernährung und Rezepte finden Sie in unserem Genuss-Ressort. (dpa)

Auch interessant