Auf der Autobahn A5 bei Frankfurt hat sich ein Unfall ereignet. (Symbolbild)
+
Auf der Autobahn A5 bei Frankfurt hat sich ein Unfall ereignet. (Symbolbild)

Feuerwehr im Einsatz

Kilometerlanger Stau nach Unfall auf der A5 bei Frankfurt

  • Alexander Gottschalk
    vonAlexander Gottschalk
    schließen

Auf der Autobahn A5 bei Frankfurt hat es am Dienstagmorgen (07.07.2020) gekracht. Die Straße ist nach dem Unfall teils gesperrt.

Update vom Dienstag, 07.07.2020, 08.34 Uhr: Langsam, aber sicher beginnt der Verkehr auf der Autobahn A5 bei Frankfurt, abzufließen. Die Unfallstelle ist geräumt. Autofahrer müssen aber weiterhin mit mehreren Kilometern stockendem Verkehr und einer deutlichen Verlängerung ihrer Reisezeit rechnen.

Erstmeldung vom Dienstag, 07.07.2020, 08.02 Uhr: Frankfurt – Nach einem Unfall auf der Autobahn A5 bei Frankfurt staut sich der Verkehr derzeit auf bis zu sieben Kilometer. Der Hessische Rundfunk berichtet, zwischen Frankfurter Kreuz und Nordwestkreuz Frankfurt in Fahrtrichtung Kassel, wo es am frühen Morgen zu dem Unglück gekommen war, liefen mittlerweile die Bergungsarbeiten. Die zwei linken Fahrstreifen seien gesperrt.

Autofahrer müssen damit rechnen, bis zu 40 Minuten länger zu brauchen. Die Autobahnpolizei konnte auf Nachfrage noch nichts zu dem Unfall und dessen Ursache sagen. Die Feuerwehr Frankfurt berichtete auf Twitter, sie sei auf der A5 im Einsatz. Es seien drei Fahrzeuge an dem Unfall beteiligt gewesen. Die Rettungskräfte baten darum, auf die Rettungsgasse zu achten. (ag)

Das Frankfurter Kreuz ist einer der meistbefahrenen Straßenknotenpunkte Europas mit durchschnittlich 335.000 Fahrzeugen pro Tag. Immer wieder kommt es rund um das Kreuz zu Unfällen. Bei einem Unfall am Flughafen Frankfurt, auf der Verbindung von der A5 zur Cargo City Süd verlor ein LKW-Fahrer die Kontrolle und schleuderte mit seinem Kipplaster in die Mittelleitplanke. Zur aufwendigen Bergung musste sogar ein Bagger anrücken.

Tragischer Unfall bei Frankfurt: In Eschborn ist ein junger Mann mit einer S-Bahn kollidiert. Der 24-Jährige starb an seinen Verletzungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema