1. Fuldaer Zeitung
  2. Hessen

Al-Wazir lobt Wirtschaftsbeziehungen zu Südkorea

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion Fuldaer Zeitung

- Wiesbaden/Frankfurt (dpa/lhe) - Hessens Vize-Regierungschef Tarek Al-Wazir (Grüne) hat beim Besuch der südkoreanischen Präsidentin Park Geun-hye die gemeinsamen Wirtschaftsbeziehungen hervorgehoben. «Für Hessen ist Korea ein besonders wichtiger Partner», sagte der Wirtschaftsminister am Freitag in Frankfurt. «Unser Bundesland ist der beliebteste Standort für koreanische Investitionen in Deutschland, die Liste der hier ansässigen Firmen liest sich wie das 'Who-is-Who' der koreanischen globalen Player.»

Viele Firmen hätten ihre Europazentrale in Hessen. Neben den Weltkonzernen seien aber auch zahlreiche klein- und mittelständische koreanische Firmen mit ihrem Sitz in Hessen vertreten und würden in erheblichem Maße zur wirtschaftlichen Entwicklung und zur Schaffung von Arbeitsplätzen beitragen, betonte Al-Wazir. «Insgesamt gibt es über 200 koreanische Unternehmen bei uns.»

Park hatte am Freitag erst Dresden besucht. In Frankfurt stand ein Treffen mit Vertretern der koreanischen Community an, die mit 6000 Mitgliedern eine der größten Auslandsgemeinden im Rhein-Main-Gebiet ist. Am Abend sollte es im Schloss Biebrich auf Einladung der Landesregierung ein festliches Abendessen geben. Begleitet wurde die Präsidentin von einer Wirtschaftsdelegation mit koreanischen Unternehmern.

Auch interessant