Autounfall am Mainufer: Zwei Brüder (8 und 11) weiter in Lebensgefahr

  • VonRedaktion Fuldaer Zeitung
    schließen

Frankfurt - Nach dem schweren Autounfall am Frankfurter Mainufer schweben zwei acht und elf Jahre alte Brüder weiterhin in Lebensgefahr. Ihr Zustand sei kritisch, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag.

Bei dem Unfall am Sonntagabend war ein Auto wegen zu hohen Tempos in den Gegenverkehr geschleudert und gegen das Familienauto geprallt. Darin saßen auch der Vater und ein weiterer Bruder der Jungen, beide wurden schwer verletzt.

Wer den anderen Wagen gefahren hatte, war auch am Dienstag noch unklar. Die fünf Männer im Alter von 23 bis 33 Jahren machten hierzu laut Polizei keine Angaben. „Es wird nun in dem Auto sehr aufwendig nach Spuren gesucht“, berichtete die Polizeisprecherin.

Alle fünf Insassen waren bei dem Unfall leicht verletzt worden. In dem Auto fanden die Polizisten mehrere Schnapsflaschen und Bierdosen. / dpa

Das könnte Sie auch interessieren