Inferno in Ginsheim-Gustavsburg. Die Löscharbeiten der Lagerhalle sind extrem schwierig.
+
Inferno in Ginsheim-Gustavsburg. Die Löscharbeiten der Lagerhalle sind extrem schwierig.

Riesige Rauchsäule

Inferno in Ginsheim-Gustavsburg: Feuerwehrmann bei Kampf gegen Lagerhallen-Brand verletzt

  • Sophia Lother
    vonSophia Lother
    schließen

Ein Feuerwehrmann wurde beim Kampf gegen den Brand der Lagerhalle in Ginsheim-Gustavsburg verletzt. Löscharbeiten extrem schwierig.

  • In Ginsheim-Gustavsburg (Groß-Gerau) brennt es
  • Eine Lagerhalle steht vollständig in Flammen
  • Die Feuerwehr bekämpft den Brand mit einem Großaufgebot

+++ 16.31 Uhr: Inzwischen ist der Einsatz bei dem heftigen Brand in Ginsheim-Gustavsburg nach Angaben der Stadt beendet. Im Inferno sind eine Lagerhalle und Büroräume zerstört worden. Über 135 Feuerwehrkräfte waren im Einsatz, bei dem sich ein Feuerwehrmann leicht verletzte.

Die Löscharbeiten beim Brand waren derart aufwendig, dass erst das Technische Hilfswerk mit technischem Gerät und anschließend ein Spezialfahrzeug der Frankfurter Feuerwehr zum Einsatz kamen. Denn Glutnester in den Trümmern mussten gelöscht werden. Zur Brandursache gab es bisher keinerlei Informationen, auch die Schadenshöhe ist unbekannt.

Inferno in Groß-Gerau: Feuerwehrmann bei Kampf gegen Lagerhallen-Brand verletzt

+++ 13.18 Uhr: Nachdem es in der Nacht zum Samstag (02.05.2020) zu einem verheerenden Brand in einer Lagerhalle gekommen war, ist die Feuerwehr immer noch in Ginsheim-Gustavsburg im Einsatz. Der Brand konnte zwar gegen 11 gelöscht werden, meldet die Hessenschau. Wie die Stadt mitteilte, werden derzeit die Wände der Lagerhalle abgerissen, damit die Feuerwehr auch die restlichen Löscharbeiten erledigen kann. Dies wird noch das ganze Wochenende dauern.

130 Einsatzkräfte waren im Einsatz. Ein Feuerwehrmann aus Ginsheim-Gustavsburg wurde nach Angaben der Stadt bei den löschen Lagerhallen-Infernos leicht verletzt.

Großbrand: Lagerhalle in Flammen – Feuerwehr bekämpft seit Stunden den Brand

Erstmeldung von Samstag, 02.05.2020, 09.25 Uhr: Ginsheim-Gustavsburg - Seit der Nacht auf Samstag (02.05.2020) steht in Ginsheim-Gustavsburg (Groß-Gerau) eine Lagerhalle in der Straße Im Weiherfeld vollständig in Flammen. Die Feuerwehr ist mit mehreren Wagen vor Ort und bekämpft den Brand.

Ginsheim-Gustavsburg: Großer Brand hält Feuerwehr in Atem – Lagerhalle brennt lichterloh

Wie Polizei und Einsatzkräfte vor Ort mitteilten, ereignete sich der Vorfall folgendermaßen: In der Nacht auf Samstag ging nach Angaben der Polizei gegen 4.35 ein Notruf ein. Ein Brand in einer Lagerhalle wurde gemeldet. Die Feuerwehr sei mit einem Großaufgebot vor Ort, um den Brand zu löschen.

Wie die Einsatzkräfte vor Ort mitteilten, war bereits bei der Anfahrt zum Brand-Ort in Ginsheim-Gustavsburg zu sehen, dass hier ein Feuer ausgebrochen war. Denn von weitem war schon die hohe Rauchsäule über der Lagerhalle in der Straße Im Weiherfeld zu sehen.

Ginsheim-Gustavsburg: Lagerhalle steht vollständig in Flammen – Löscharbeiten dauern an

Außerdem wird von den Einsatzkräften vor Ort berichtet, dass es während der Löscharbeiten zu einer sogenannten Durchzündung im Gebäude gekommen war. Dabei werden Brandgase entzündet und das Feuer breitet sich rasend schnell aus. Teile der Dachkonstruktion seien eingestürzt.

Die Löscharbeiten in Ginsheim-Gustavsburg dauern derweil weiter an. Genauere Angaben zur Brandursache und zum entstandenen Schaden bei dem Brand in Ginsheim-Gustavsburg wurden zum jetzigen Zeitpunkt noch keine gemacht. Von Sophia Lother

Außerdem geriet im vergangenen Jahr ein gemütliches Grillen plötzlich komplett außer Kontrolle. Im Ostpark in Rüsselsheim entstand dadurch ein Brand, der von der Feuerwehr gelöscht werden musste. Die Polizei suchte zwei Verdächtige, die dort beobachtet worden waren. Vor kurzem musste die Feuerwehr in Groß-Gerau gleich zwei große Brände bekämpfen* – mit einem Hubschrauber. Schon in der Nacht zuvor gab es einen 12-stündigen Einsatz. Ebenfalls auf einem Firmengelände in Ginsheim-Gustavsburg (Kreis Groß-Gerau) wütet ein großes Feuer. Auch von einem Verletzten ist die Rede. *fnp.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks. 

Das könnte Sie auch interessieren